Neuerungen in think-cell

Stetige Verbesserung

Das Abonnement-basierte Lizenzmodell von think-cell ermöglicht uns, unsere Software kontinuierlich zu verbessern, ohne dass für unsere Kunden zusätzliche Kosten entstehen. Wir veröffentlichen regelmäßig kostenlose Updates, die neben den üblichen Verbesserungen bei Stabilität und Geschwindigkeit auch tolle neue Funktionen enthalten. Auf diese Weise wird think-cell leistungsfähiger, effizienter und vor allem einfacher zu bedienen. Auf dieser Seite möchten wir Sie auf eine kleine Reise durch die Versionsgeschichte unserer Software mitnehmen.

So aktualisieren Sie

think-cell 11 steht allen bestehenden Kunden kostenlos zur Verfügung. Wir bieten auch wieder eine kostenlose Testversion mit vollem Funktionsumfang an.

think-cell 12: Verbesserte Steuerung von allem, was Sie an think-cell lieben

Mit think-cell 12 erstellen Sie noch bessere PowerPoints. Unser beständig wachsendes Portfolio wurde nicht nur durch Profildiagramme, sondern auch durch Verbesserungen und Vereinfachung der Steuerung, Konnektivität und Informationsanzeige ergänzt. Vom Einfärben mehrerer Partitionen (anstatt nur einer Seite) bis zum Verlinken von Harvey Balls, Kontrollkästchen und sogar Bildern mit Daten in Excel: think-cell verkürzt Ihnen den Arbeitstag und macht dabei jede Präsentation zum Highlight. So einfach geht‘s.

In dieser Version enthalten:

Gedrehte Linien-/Kombinationsdiagramme

Gedrehtes Liniendiagramm

Sie können gedrehte Liniendiagramme, auch als Profil-Diagramme bekannt, sowie gedrehte Kombinationsdiagramme auf die gleiche Art wie gedrehte gestapelte oder gruppierte Diagramme erstellen.

Ähnlich können Sie bei einem gedrehten gestapelten oder gruppierten Diagramm die Diagrammtyp-Kontrolle nutzen, um den Diagrammtyp zu Linie zu ändern und die Drehung beizubehalten.

Mit dem Profildiagramm von think-cell können selbst sehr komplexe Trends spielend leicht mit Daten grafisch dargestellt werden, die Kategorie-Bereich und mit bestimmten Themenbereichen verbundene Kontrollpunkte angeben.

Gängige Anwendungsfälle umfassen: Kategorie-übergreifende Unternehmens- oder Produktvergleiche, Persönlichkeitsprofile, Marktprofile für die Finanz- und Bankbranche.

Mithilfe eines gedrehtes Liniendiagramm und Fehlerbalken können Sie Fußballfeld-Diagramme erstellen. Sie können verwendet werden, um die niedrigen und hohen Werte eines Elements sowie die Differenz zwischen ihnen zu visualisieren.

Fußballfeld-Diagramm mit niedrigen und hohen Werten und Differenz zwischen ihnen als Balken angezeigt

Um ein Fußballfeld-Diagramm zu erstellen:

  1. Erstellen Sie ein gedrehtes Liniendiagramm.
  2. Geben Sie die niedrigen und hohen Werte in das Datenblatt Datenblatt Fußballfeld-Diagramm ein.
  3. Wählen Sie beide Linien für niedrige und hohe Werte aus.
  4. Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste und wählen Sie aus dem Kontextmenü von think-cell Fehlerindikatoren hinzufügen.
  5. Wählen Sie einen Fehlerbalken aus und formatieren Sie Balken und Datenpunkte wie gewünscht auf die niedrigen und hohen Werte. Normalerweise wechselt man zu einem dicken Fehlerbalken, z. B. 6 pt in Fußballfeld-Diagrammen.
  6. Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf den Hintergrund des Diagramms und wählen Sie Gitterlinien hinzufügen aus dem Kontextmenü. Um alle Gitterlinien zu formatieren, wählen Sie eine beliebige aus und drücken Sie Strg+A, um alle auszuwählen. Sie können dann verschiedene Formatoptionen, wie beispielsweise eine hellere Farbe, aus der unverankerten Symbolleiste wählen.

Partitionsfüllungen des Punktdiagramms

Sie können direkt individuelle Partitionen in Punkt- und Blasendiagrammen auswählen. Dadurch können Sie nach Wunsch jeder Partition eine unterschiedliche Füllfarbe zuweisen. Sie haben zuvor eine Partitionslinie ausgewählt, um die Füllfarbe nur bei einer Seite der Linie auszuwählen.

Punktdiagramm mit einer Partition ausgewählt, um die Füllfarbe auszuwählen.

Um ein Diagramm mit vier Partitionsfüllungen zu erstellen:

  1. Erstellen Sie wie gewohnt ein Punktdiagramm.
  2. Fügen Sie zwei sich überschneidende Partitionslinien hinzu.
  3. Bewegen Sie den Mausanzeiger in eine der Partitionen, die als ausgewähltes Ziel orange anzeigen wird.
  4. Wählen Sie die Partition und eine Füllfarbe aus.
  5. Wiederholen Sie den Vorgang für die anderen Partitionen.

Dies funktioniert auch bei Flächen, die von nicht linearen Trendlinien begrenzt sind.

Anpassbares Daten-Layout

Sie können jetzt das Layout des internen Datenblatts sowie das von Excel-Links benutzerspezifisch anpassen.

Dies ist besonders nützlich, wenn Sie Diagramme mit einem existierenden Excel-Blatt verknüpfen wollen, dessen Layout nicht geändert werden soll. Nehmen wir an, Sie haben ein Excel-Sheet, das so ausgelegt ist, und möchten ein Spaltendiagramm außerhalb des ausgewählten Bereichs erstellen:

Ein Excel-Blatt mit Daten für ein Diagramm

  1. Wählen Sie den Bereich und klicken Sie Einfügenthink-cellElementeGestapelt.
  2. Platzieren Sie das Diagramm auf die gewünschte Position auf der Folie.

Im resultierenden verknüpften Bereich wird die erste Datenzeile fälschlicherweise als 100%-Werte und die erste Datenspalte als Serienbeschriftung interpretiert.

Um die korrekte Dateninterpretation zu erhalten:

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den grünen Rand des verknüpften Bereichs und wählen Sie Datenlayout bearbeiten Verknüpfter Excel-Bereich mit geöffnetem Kontextmenü, Maus auf Datenlayout bearbeiten.
  2. Deaktivieren Sie Serienbeschriftungen und 100 % = Verknüpfter Excel-Bereich mit angezeigtem Menü Datenlayout bearbeiten.
  3. Klicken Sie auf die grüne Aktualisieren-Markierung auf dem Diagramm in PowerPoint.

Der Link interpretiert jetzt alle verknüpften Zellen korrekt, außer die erste Reihe als Datenwerte; Datenreihen stehen für Serien.

Um die Serien zu beschriften, klicken Sie einfach mit der rechten Maustaste auf das Diagramm, wählen Sie Serienbeschriftungen hinzufügen aus und ersetzen Sie den Platzhalter in den Beschriftungen dementsprechend. Das Endergebnis sollte ungefähr so aussehen:

Gestapeltes Säulendiagramm erstellt aus verknüpften Daten mit bearbeitetem Layout.

Hinweis: Beim Arbeiten mit dem internen Datenblatt eines Diagramms finden Sie die Schaltfläche Daten-Layout bearbeiten in der Schnellzugriff-Symbolleiste ganz oben im Fenster.

Hervorheben verknüpfter Elemente in PowerPoint

Klicken Sie auf Auf Folie hervorheben im Datenverknüpfungen-Dialogfeld, um alle mit externen Quellen verknüpften Elemente auf der Folie hervorzuheben und Ihre Datenverknüpfungen somit noch einfacher zu verwalten.

Hervorgehobenes verknüpftes Textfeld auf einer Folie mit Dialog „Datenverknüpfungen“ daneben.

Mit Excel verknüpfte Textfelder werden jetzt im Dialog „Datenverknüpfungen“ aufgelistet.

Option zum standardmäßigen Sperren von Positionen für Tabellen, Textfelder und andere Elemente

think-cell Tabellen, Textfelder und andere Elemente werden automatisch von der Größe angepasst und positioniert. Diese fortschrittliche Automatisierung kann viel Zeit sparen, unterscheidet sich aber auch sehr vom PowerPoint Standardmodus. Eine neue Option ermöglicht Ihnen, das Beste aus beiden Welten zu nutzen, indem Sie auf die neuen think-cell Elemente zugreifen, während Sie gleichzeitig Größe und Positionierung kontrollieren.

Option zum standardmäßigen Sperren von Positionen

Wenn die Option Standardmäßiges Sperren von Positionen aktiviert ist, sind bei den von Ihnen hinzugefügten think-cell Elementen alle Schlösser geschlossen. Tabelle mit allen Schlössern geschlossen

  • Um das Element zu verschieben, wählen Sie die gesamte Tabelle aus und ziehen Sie sie. Sie behält ihre Größe und die Schlösser werden zu den neuen Positionen verschoben.
  • Um die Größe anzupassen, ziehen Sie am entsprechenden Schloss. Um das Element z. B. breiter zu machen, ziehen Sie am rechten Schloss.

Option zum Zentrieren/Mittig ausrichten für alle think-cell Layout-Elemente

Sie können jetzt die horizontale (Objekte zentrieren) oder vertikale (Objekte mittig ausrichten) Mitte eines think-cell Layout-Elements oder einer Gruppe von think-cell Layout-Elementen aneinander oder an der Folie ausrichten.

Wie bei anderen Ausrichtungen zwischen den intelligenten Layoutelementen von think-cell wird diese Beziehung auch dann beibehalten, wenn sich das Folienlayout ändert.

Angenommen, Sie möchten auf Ihrer Agenda-Folie ein Stockfoto mit einer festen Größe haben, das immer vertikal an der Mitte des Inhaltsverzeichnisses ausgerichtet ist, das sich wiederum horizontal immer in der Mitte der Folie befindet. Dies können Sie nun ganz einfach wie folgt erreichen:

  1. Fügen Sie eine Agenda-Folie in Ihre Präsentation ein, indem Sie Kapitel aus dem Menü think-cell Elemente wählen.
  2. Fügen Sie das gewünschte Stockfoto ein, indem Sie es in ElementeStockfoto auswählen und auf die Schaltfläche auf der Folie links neben dem Inhaltsverzeichnis der Agenda klicken, um es einzufügen.
  3. Wählen Sie das Inhaltsverzeichnis aus, indem Sie auf seinen Rand klicken, sodass die Schlösser angezeigt werden, und klicken Sie auf Start → Zeichnung → Anordnen → Ausrichten → Zentrieren. In der Mitte des Inhaltsverzeichnisses erscheint eine rote Linie mit geschlossenem Schloss. Ein think-cell Inhaltsverzeichnis, das an der Mitte des Objektträgers ausgerichtet ist.
  4. Markieren Sie das Bild und das Inhaltsverzeichnis, indem Sie Strg gedrückt halten und auf beide klicken. Klicken Sie auf Start → Zeichnung → Anordnen → Ausrichten → Mittig ausrichten. Es erscheint eine graue Linie, die die Mitte beider Elemente verbindet und anzeigt, dass sie an dieser Position aneinander ausgerichtet sind. Die Ausrichtungslinien eines Bildes und eines Inhaltsverzeichnisses, die an ihrer Mitte ausgerichtet sind.
  5. Wählen Sie das Bild aus und ziehen Sie, während Sie Strg gedrückt halten, einen der Ziehpunkte zur Größenänderung, um die gewünschte Größe festzulegen.

Jetzt können Sie Ihrer Agenda wie gewohnt Kapitel, Unterkapitel usw. hinzufügen, und think-cell sorgt automatisch dafür, dass die gewünschte Relation zwischen Folie, Inhaltsverzeichnis und Bild erhalten bleibt.

Zusätzliche Funktionen

Aussehen von Gantt-Diagrammen benutzerdefiniert anpassen

Sie können nun mithilfe des neuen <gantt> Gantt-Elements in der Stildefinition das Aussehen des Gantt-Diagramms benutzerdefiniert anpassen: Von der Einstellung von Standard-Hintergrundfüllungen für verschiedene Elemente über die feinkörnige Steuerung der Eigenschaften jeder einzelnen Linienart im Diagramm bis hin zu neuen Auswahlmöglichkeiten für das Aussehen der Datenskala.

Wir haben Gantt-Diagrammen ebenfalls einen Support für Geschäftsjahre hinzugefügt, die immer an einem bestimmten Wochentag beginnen oder enden und bei denen daher Wochen übersprungen werden müssen, sowie Support für 4-4-5-, 4-5-4- und 5-4-4-Kalender. Wenn Sie beispielsweise das folgende Element in Ihre Stildefinition einschließen, können Sie Geschäftsjahr einsetzen, die am dem 31. Januar nächstgelegenen Freitag enden und mit 13 Wochenquartalen, die eine 4-5-4-Form befolgen.

<fiscalYear>
	<end month="jan"/>
	<weekAlignment lastWeekday="fri" lastDay="nearestToEndOfLastMonth" weeksPerMonth="454"/>
</fiscalYear>
Eine ausführliche Beschreibung finden Sie hier fiscalYear.

think-cell unterstützt jetzt Windows auf ARM!

Das bedeutet, dass Sie es jetzt zum Beispiel auf Ihrem Microsoft Surface Pro X verwenden können.

Die X-Achse/Basislinie eines beliebigen Diagramms entfernen

Um das Diagramm oben auf ein Bild oder einen visuellen Hintergrund zu platzieren, klicken Sie einfach mit der rechten Maustaste auf die Achse und dann auf die Schaltfläche image Löschen, oder klicken Sie mit der linken Maustaste auf die Achse, um sie zu markieren, und drücken Sie die Entf-Taste. Um sie wieder hinzuzufügen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf ein markiertes Segment des X-Achsenbereichs und wählen Sie  Achsenlinie hinzufügen. Ein Säulendiagramm ohne Basislinie

Ungenutzte Verknüpfungen in Excel löschen

Sie können jetzt alle getrennten Datenverknüpfungen in einer offenen Arbeitsmappe löschen. Klicken Sie einfach auf Getrennte Verknüpfungen löschen im image Tools-Menü von think-cell in Excel, oder klicken Sie mit der rechten Maustaste auf ein orange hervorgehobenes Datenblatt und dann klicken Sie die linke Schaltfläche image Löschen aus dem Kontextmenü.

Säuberung und Bereinigung

think-cell hat seine Bereinigungs- und Säuberungsoptionen erweitert, damit Sie den Verlust sensibler interner oder Kundendaten verhindern können, und hat sie in einem einzigen Dialog Bereinigen... gebündelt. So kann think-cell beispielsweise alle Kommentare und Präsentationsnotizen sowie alle nicht verwendeten Folienmaster und Layouts, die in der Präsentation eingebettet sind, entfernen. Es kann auch automatisch alle in der Präsentation enthaltenen Zahlen durch zufällige Zahlen ersetzen. Dieselbe Funktionalität steht Ihnen mithilfe des Dialogs Folien senden/speichern... von think-cell zur Verfügung.

Vordefinierte Folien-Layouts

Sie können jetzt Folien-Layouts in der Stildefinition vordefinieren, die dann beim Einfügen eines Diagramms als Miniaturbilder angezeigt werden. Klicken Sie auf einen der rechteckigen auf dem Miniaturbild markierten Bereiche, um das Diagramm in richtiger Position und Größe schnell und präzise einzufügen. Dies ist besonders nützlich in Kombination mit Folienvorlagen, sodass die einheitliche Platzierung von Diagrammen in Bezug zu anderen Elementen auf der Folie gewährleistet wird. Stellen Sie sich diese wie Platzhalter für think-cell Diagramme vor, nur flexibler. Eine ausführlichere Anleitung dazu finden Sie hier Vordefinieren von Folienlayouts für das Einfügen von Diagrammen.

Folien-Miniaturbilder zeigen eine Vorschau der Positionen zum Einfügen.
Verbesserte Farbauswahl

think-cell bietet Ihnen jetzt ein verbessertes Farbauswahl-Tool an, auf das Sie zugreifen können, indem Sie in einer Farbauswahl Benutzerdefiniert … auswählen. Sie erhalten somit eine nützliche Vorschau, da die gewählte Farbe sofort auf der Folie angewendet wird. Sie können ebenfalls ganz einfach Farben für verschiedene Funktionen des ausgewählten Elements auswählen, wie z. B. Füllfarbe und Schriftfarbe, und sogar zur Farbauswahl für ein anderes Element wechseln, indem Sie es auf der Folie auswählen. Wenn Sie eine vordefinierte RGB-Farbe in Hex- (#82a617) oder Dezimal-Format (rgb(130, 166, 23) oder R119 G119 B119) auswählen wollen, geben Sie sie einfach rechts unten im Feld ein.

think-cell Farbauswahl

think-cell 11

Unser CEO, Markus Hannebauer, präsentiert Ihnen die wichtigsten neuen Funktionen von think-cell 11 in dem folgenden kurzen Video. Weitere Details siehe unten.

Verknüpfte Datentabellen

Sie können in PowerPoint verknüpfte Datentabellen aus Datenbereichen in Excel erstellen.

Diagramm und Datentabellen, beide mit Excel-Daten verknüpft

Zum Erstellen von Diagrammen und Datentabellen:

  1. Erstellen Sie wie gewohnt ein verknüpftes Diagramm
  2. In Excel: Wählen Sie nur die Serien Beschriftung und Nummer aus
  3. Wählen Sie Tabelle über die Schaltfläche Elements von think-cell in Excel
  4. Platzieren Sie die Datentabelle auf die Folie und sperren Sie die Position wie gewünscht mit den Schlössern, z. B. so, dass sie unter dem Diagramm liegt und mit diesem ausgerichtet ist.

Das Aktualisieren der verknüpften Tabelle funktioniert genauso wie das Aktualisieren des Diagramms. Sie können sogar eine automatische Aktualisierung bei Änderung der Daten festlegen. Siehe Tabelle für weitere Informationen.

Bildelement und Einfügen von Katalogbildern

Sie können Bitmap-Bildformen in think-cell-Elemente umwandeln, indem Sie das Bild auswählen und aus dem ≡-Menü Bilder in think-cell umwandeln auswählen. think-cell berücksichtigt das Bild bei der automatischen Positionierung intelligenter Textfelder, Prozessabläufe und Tabellen.

Menüeintrag Bild in think-cell umwandeln

Über die Schaltfläche Katalogbild im Menü Elemente können Sie Katalogbilder direkt als Teil des automatischen Folien-Layouts einfügen. Bei erstmaliger Verwendung müssen Sie Ihre Getty-Zugangsdaten eingeben. Sie können auch kostenlose Bilder von Unsplash verwenden. Siehe Bilder für weitere Informationen.

Menüeintrag Katalogbild einfügen

Daten-Konnektor für Tableau

Mit think-cell können Sie die Anzeige eines Tableau-Dashboards mit einem PowerPoint-Diagramm verbinden. Siehe Tableau-Daten für weitere Informationen.

  1. Öffnen Sie das Tableau-Dashboard in Chrome.
  2. Klicken Sie auf das Symbol der think-cell-Erweiterung.

    Symbol think-cell Chrome-Erweiterung
  3. Die verschiedenen Ansichten Ihres Dashboards werden erkannt und grün hinterlegt, wenn Sie mit dem Mauszeiger darüberfahren. Klicken Sie einmal.

    Wählen Sie Ansicht im Tableau-Dashboard
  4. Eine neue Registerkarte mit den Daten der Ansicht wird geöffnet. Wählen Sie den Diagrammtyp aus, den Sie erstellen möchten.

    Wählen Sie den think-cell Diagrammtypen aus
  1. Weisen Sie den Teilen des think-cell Datenblatts Spalten zu, die zu dem gewählten Diagrammtyp gehören, zum Beispiel für ein gestapeltes Diagramm, Kategorien, Serien und Werte.

    Weisen Sie den Teilen des think-cell Datenblatts Datenspalten zu
  2. Klicken Sie auf Erstellen, um ein think-cell Diagramm in PowerPoint zu erstellen.

    think-cell Diagramm aus Tableau-Daten

think-cell speichert die Verbindung zu den Tableau-Daten. Wenn Sie in PowerPoint auf die Datenblatt-Schaltfläche klicken, öffnet sich in Chrome eine Registerkarte mit den Daten der Ansicht. Dort können Sie auf Aktualisieren klicken, um aktualisierte Daten an PowerPoint zu übermitteln. Sie können die Aktualisierung der Daten auch über den Dialog Datenverknüpfungen in think-cell starten:

Kategoriebeschriftungen über einem Diagramm

Mit Excel verknüpfte Textfelder

Sie können ein Textfeld, das mit einer Zelle in Excel verknüpft ist, in eine beliebige think-cell-Beschriftung oder ein PowerPoint-Textfeld einfügen.

image
  1. Wählen Sie in Excel die Zelle mit dem Inhalt aus, der verknüpft werden soll
  2. Bewegen Sie in PowerPoint den Mauszeiger in eine Beschriftung oder ein Textfeld
  3. Wählen Sie Mit Excel verknüpftes Textfeld über die Schaltfläche Elements von think-cell in Excel

Die Inhalte des verknüpften Textfelds werden immer automatisch aktualisiert, wenn sich die Zellinhalte in Excel ändern.

Änderungen an der Benutzeroberfläche für Gleiche Skala

Die Funktion Gleiche Skalierung wurde verbessert und ist nun flexibler. Um darauf zuzugreifen, musste die Schaltfläche bewegt werden. Bei Auswahl von zwei oder mehr Diagrammen wird die Schaltfläche Gleiche Skala nicht mehr angezeigt. Wählen Sie stattdessen die Teile, die Sie in beiden Diagrammen gleich skalieren möchten:

  • zwei Segmente, eins je Diagramm
  • zwei Achsen, eine je Diagramm
  • zwei Gitterlinien, eine je Diagramm
  • zwei Datenpunkte, einer je Diagramm
Anwenden der gleichen Skala nach Auswahl zweier Gitterlinien

Sie können auch mischen und anpassen, d. h. für ein Linien- und ein Säulendiagramm würden Sie einen Datenpunkt im Liniendiagramm und ein Segment im Säulendiagramm auswählen.

Wie zuvor klicken Sie dann mit der rechten Maustaste und wählen Gleiche Skala aus dem Kontextmenü. Und auch wie bisher können Sie mehr als zwei Diagramme im gleichen Maßstab einstellen. Wählen Sie einfach z. B. ein Segment in jedem Diagramm aus und wenden Sie Gleiche Skala an. Siehe unten für ein weiteres Beispiel, diesmal mit zwei Segmenten, in zwei Diagrammen:

Anwenden der gleichen Skala nach Auswahl zweier Segmente

Um zur automatischen Skalierung zurückzukehren, markieren Sie ein Segment, eine Achse, eine Gitternetzlinie oder einen Datenpunkt und wählen Sie im Kontextmenü Auf automatische Skalierung zurücksetzen.

Zusätzliche Funktionen

Strg+A ist nun erheblich leistungsfähiger. Drücken Sie die Tastenkombination wiederholt, um automatisch immer größere Sätze auszuwählen: alle Beschriftungen einer Datenserie, alle Datenserien, alle Beschriftungen im Diagramm. Das gleiche gilt für alle Segmente einer Datenserie, alle Segmente im Diagramm und sogar alle Segmente aller Diagramme auf derselben Folie. Da die nächste Änderung an der Formatierung auf die ganze Auswahl angewendet werden kann, können sehr schnell umfangreiche Änderungen vorgenommen werden.

Sie können Kategoriebeschriftungen nach oben verschieben, ohne das Diagramm selbst zu spiegeln.

Kategoriebeschriftungen über einem Diagramm

Befinden sich in Ihrer mehrstufigen Agenda zu viele Untereinträge, um sie immer alle anzuzeigen? Sie können nun alle Kapitel eines bestimmten Typs ausblenden. Wählen Sie zum Beispiel einen Agenda-Eintrag der dritten Ebene, klicken Sie mit der rechten Maustaste und wählen Sie Dieses und ähnliche Kapitel ausblenden. Das aktuell aktive Kapitel wird selbstverständlich nicht ausgeblendet. Um zurückzugehen, wählen Sie die gesamte Agenda aus und wählen Sie Alle Kapitel und Unterkapitel anzeigen aus dem Kontextmenü. (Mehr erfahren)

Agenda mit Schaltfläche zum Ausblenden aller Kapitel eines Typs

Die Diagrammskalierung ist sogar ohne eine sichtbare Achse anpassbar, indem Sie ein Segment, einen Datenpunkt oder eine Gitterlinie auswählen und die Achsenziehpunkte nutzen.

Diagramm mit Achsenziehpunkten ohne sichtbare Achse

Unterstützung für Diagramme in Rechts-nach-Links-Ausrichtung zur Verwendung in Sprachen mit Rechts-nach-Links-Schreibweise wie Arabisch und Hebräisch. Wenn Sie die Sprache ändern, werden alle vorhandenen Diagramme automatisch in Rechts-nach-Links-Ausrichtung geändert und umgekehrt.

Gantt-Diagramm in Hebräisch in Rechts-nach-Links-Ausrichtung

Füllfarben direkt in JSON festlegen:

{"number":4,"fill":"#00FF00"}
{"number":6,"fill":"rgb(33,66,0)"}
{"number":8,"fill":"rgb(80,8,52)"}

Im Gantt-Diagramm können Sie in der Formatvorlage für das Gantt-Diagramm ein vom aktuellen Kalenderjahr abweichendes Geschäftsjahr festlegen. Fügen Sie in einer Formatvorlagendatei folgendes Snippet für ein Geschäftsjahr hinzu, das im September endet. Das erste Quartal des Folgejahres würde im Oktober beginnen:

<fiscalYear> 
    <end month="sep"/> 
</fiscalYear>

think-cell 10

Jetzt für macOS

Nach Jahren der Entwicklungsarbeit haben wir erreicht, was keinem Unternehmen zuvor gelungen ist – wir haben ein komplexes Add-In für Office unter Windows zu Office für Mac portiert, ohne Kompromisse in der Funktionalität einzugehen. Ihre Lizenz für think-cell auf Windows ist auch für macOS gültig. think-cell 10 funktioniert mit Microsoft Office 2016 für Mac Version 16.9 oder neuer unter OS X Yosemite (10.10) oder neuer.

Mit think-cell 10 können Sie nun Ihre bevorzugte Arbeitsumgebung wählen und dasselbe Benutzererlebnis genießen. Die Oberfläche ist exakt identisch und alle Funktionen sind jetzt verfügbar.

Benutzeroberfläche

think-cell ist nun auf mehreren Plattformen verfügbar. Wir haben die Gelegenheit genutzt, um die Benutzeroberfläche zu modernisieren. Die Menüsymbole für Elemente und die Symbole des Kontextmenüs verfügen über einen frischen, neuen Look.

Kontext-Symbolleiste mit Diagrammtypsymbolen in einer Zeile

Mit einem Klick können Sie den Diagrammtyp über diese Reihe mit Symbolen ändern.

Kontext-Symbolleiste mit Diagrammtypsymbolen in einer Zeile

Im Dialogfeld Datenverknüpfungen können Sie nun einfach alle mit der Excel-Quelldatei verknüpften Diagramme auswählen und sie mit einem einzigen Klick aktualisieren (siehe Dialogfeld Datenverknüpfungen).

Dialogfeld für Datenverknüpfungen

Neue Schaltflächen in der Kontext-Symbolleiste vereinfachen das Aktualisieren und Rückgängigmachen und bietet außerdem eine Funktion zum automatischen Aktulisieren von Diagrammen an.

Kontext-Symbolleiste mit Excel-Link-Symbolen in einer Zeile

Wenn Sie eine Serie in der Legende eines Punkt- oder Blasendiagramms auswählen, werden alle Punkte oder Blasen im Diagramm hervorgehoben, die zur Serie gehören.

Blasendiagramm mit einer hervorgehobenen Serie

Skalierung und Achsen gleich

Der Skalierungsabgleich von Diagrammen ist nun dauerhaft. Wenn die Skala für ein Diagramm verändert wird, wird diese Änderung auf alle Diagramme mit derselben Skala angewandt. Diagramme können auch auf die gleiche Skalierung eingestellt werden, selbst wenn ihre Achsen nicht angezeigt werden (siehe ).

Die Verwendung der gleichen Skala für mehrere Diagramme funktioniert auch mit Achsenumbrüchen. Das Festlegen einer einheitlichen Skala entfernt keine bestehenden Umbrüche. Wenn ein Achsenumbruch in ein Diagramm eingefügt wird, wird dieser automatisch in alle Diagramme eingefügt, die dieselbe Skala verwenden.

Zwei Diagramme mit gleicher Skalierung und Achsenumbruch

Die X-Achsen können auf die gleiche Skalierung eingestellt werden, wenn sie werte- oder datenbasiert sind. Beispielsweise können Sie einfach zwei Liniendiagramme so festlegen, dass sie die gleichen Jahre anzeigen, selbst wenn sich die von den Daten abgedeckten Zeitausschnitte unterscheiden (siehe ).

Zwei Liniendiagramme mit gleicher Skalierung

Punkt- und Blasendiagramme unterstützen nun die gleiche Skalierung. Sie können individuell festlegen, ob die X- oder die Y-Achse die gleiche Skalierung verwenden soll.

Zwei Punktdiagramme mit gleicher Skalierung

Wertachsen unterstützen umgekehrte Achsen. Punkt- und Blasendiagramme unterstützen numerisch umgekehrte Achsen. Säulen-, Flächen- und gruppierte Diagramme ändern sich zu gespiegelten Diagrammen. Bei Liniendiagrammen mit zwei Achsen können Sie eine Achse spiegeln, um negative Korrelationen darzustellen (siehe Umkehren der Wertachse).

Liniendiagramm mit einer gespiegelten Achse

Folien speichern und senden

Für das Senden von Folien unter Windows können Sie Gmail anstelle von Outlook verwenden. Um dies zu ermöglichen, stellen Sie „think-cell mit Gmail senden“ als Standard-E-Mail-Programm ein (siehe Folien speichern und senden).

Dialogfeld Standardprogramme mit aktiviertem „think-cell mit Gmail senden“

Der Befehl „Folien speichern“ verwendet ein Dialogfeld, in dem Ihre Schnellzugriff-Ordner enthalten sind. Unten im Dialogfeld befinden sich die Optionen zur Auswahl, welche Folien eingeschlossen werden sollen und ob Datum und Uhrzeit zum Dateinamen hinzugefügt werden sollen.

Dialogfeld „Folien speichern“ mit Optionen zur Auswahl eingeschlossener Folien und zum Anhängen von Datum und Uhrzeit an den Dateinamen

Bei Verwendung von „Folien speichern …“ Unter „Folien senden…“ richtet sich der Dateiname nach Ihrer Auswahl: Wenn Sie die gesamte Präsentation versenden, enthält der Dateiname zum Beispiel keine Foliennummern.

Farbe und Stil

Die Textfarbe in den Beschriftungen kann ausgewählt werden und wird nicht zurückgesetzt, selbst wenn der Hintergrund der Beschriftung geändert wird (siehe Schriftfarbe).

Diagramm mit farbigen Beschriftungen und Steuerung der Schriftfarbe

Der Befehl „Stildefinition laden“ erleichtert das Laden zuvor verwendeter Standard-Formatvorlagendateien. Zunächst enthält er alle mit think-cell gelieferten Formatvorlagen zur einfachen Auswahl.

Liste der kürzlich verwendeten Dateien für den Befehl „Stildefinition laden“

Das Farbschema für neue Diagramme wird immer aus der think-cell-Formatvorlage übernommen. Das zuletzt verwendete Farbschema spielt nun keine Rolle mehr beim Einfügen eines neuen Diagramms. Sie können eine Formatvorlagendatei verwenden, um Ihr bevorzugtes Farbschema als Standard zu definieren (siehe think-cell anpassen.).

Diagramm-Verzierungen

Im Punktdiagramm können Trendlinien auf Grundlage des Potenzgesetzes oder exponentieller oder logarithmischer Beziehungen an Ihre Daten angepasst werden (siehe Trendlinie).

Punktdiagramm mit Trendlinie nach Potenzgesetz und Trendlinientyp-Kontrolle

Sie können die numerische Skala Ihres Diagramms nur mit Gitterlinien anstelle von Achsenlinien darstellen, anstatt beide anzuzeigen (siehe Werteachsen).

Stapeldiagramm mit Gitterlinien und Achsenziehpunkten

JSON

Erstellen Sie Folien mit Textinhalten basierend auf JSON-Eingaben und nutzen Sie gleichzeitig die volle Leistung und Flexibilität von intelligenten Textfeldern. Die neu benannten Textfelder dienen als Platzhalter in Ihren Automatisierungsvorlagen (siehe Einführung in die Automatisierung).

Benanntes Textfeldelement im Menü „Elemente“

think-cell 9

Intelligente Textfelder

Textfelder in think-cell sind jetzt noch intelligenter. Es können komplexe Folienlayouts erstellt werden, ohne einzelne Elemente manuell zu verschieben oder die Größe zu ändern (Mehr erfahren). Das Video zeigt, wie es funktioniert.

Ringdiagramme

Verleihen Sie Kreisdiagrammen noch mehr Aussagekraft, indem Sie sie in unseren neuesten Diagrammtyp umwandeln: das Ringdiagramm. Und ja, bei Ringdiagrammen ist der Name Programm. Es handelt sich im Prinzip um Kreisdiagramme mit einem Loch in der Mitte. Dieser neue Diagrammtyp akzentuiert Datenanteile und bietet Raum zum Hinzufügen weiterer Informationen. Mehr erfahren.

Doughnut-Diagramm mit Beschriftung und Titel

Verbesserte Diagrammdarstellung

Für eine bessere Darstellungsqualität und zur schnelleren Bearbeitung wird in think-cell 9 statt der MS Graph-Komponente die in PowerPoint integrierte Diagrammkomponente zur Diagrammerstellung verwendet. Dadurch fallen auch andere Einschränkungen weg. Punkt- und Liniendiagramme können nun beispielsweise über 4.000 Datenpunkte enthalten. An der Benutzeroberfläche von think-cell wurden im Rahmen der Einführung dieser neuen Backend-Komponente keine Änderungen vorgenommen. Sie werden nur eine verbesserte Darstellungsqualität und verbesserte Kompatibilität bemerken.

Automatisierung mit JSON

Zusätzlich zu Excel-Daten können jetzt JSON-Daten zur automatisierten Erstellung und Aktualisierung von Berichten verwendet werden (Mehr erfahren). Diese neue Funktion ermöglicht Ihnen:

  • Automatische Erstellung von Präsentationen durch Verknüpfung von JSON-Daten mit Diagrammvorlagen.
  • Aufbau eines Web-Services, der think-cell Diagramme unterstützt.
  • Export Ihrer Geschäftsberichte als PowerPoint-Folien.

Weitere neue Diagramm-Funktionen

Bei dieser neuen, „flachen“ Agendadarstellung werden Hintergrundfüllungen anstelle von Rechtecken verwendet. Mehr erfahren.

Agendafolie in flacher visueller Formatvorlage

Für die einzelnen Datenpunkte werden nun QuickInfos mit entsprechenden Beschriftungen und Zahlenwerten angezeigt.

Diagrammbeschriftungen und Quickinfo mit Zahlenwerten

Beim Diagrammtyp kann zwischen absoluten und Prozentwerten gewechselt werden, auch ohne Achse. Mehr erfahren.

Absolute und auf Prozentwert basierende Diagramme

Bei Kreis- und Ringdiagrammen kann die Sortierreihenfolge der Folien geändert werden.

Sortierreihenfolge für Torten- und Doughnut-Diagramme

Bei Wasserfalldiagrammen sorgen Sortieroptionen wie beispielsweise „Kategorien zuerst auf, dann ab, einschließlich Start“ dafür, dass die Summen-Spalten an der korrekten Stelle bleiben.

Sortieroptionen nach Kategorie für Wasserfalldiagramme
Die Breite der Basislinie kann jetzt geändert werden. Optionen zur Breite der Basislinie

Änderungen an vorhandenen Diagramm-Funktionen

In früheren Version passten Sie die Spaltenbreite an, indem Sie die Breite des Abstands zwischen Spalten änderten. In think-cell 9 passen Sie stattdessen die Spaltenbreite direkt an, indem Sie die folgenden Ziehpunkte verwenden: Mehr erfahren.

Spaltenbreite mit einem Ziehpunkt ändern

Die Ausrichtung von Beschriftungen wurde in der früheren Version durch Ziehen eines Ziehpunkts geändert, während andere Merkmale wie Schriftgröße und Zahlenformat mithilfe der unverankerten Symbolleiste eingestellt wurden. In think-cell 9 stellen Sie auch die Ausrichtung von Beschriftungen in der unverankerten Symbolleiste ein. Mehr erfahren.

Einstellung der Ausrichtung von Beschriftungen in der unverankerten Symbolleiste

In früheren Versionen hatten Meilensteine die Form eines Dreiecks oder Karos und Sie konnten mithilfe einer Schaltfläche im Kontextmenü des Meilensteins zwischen ihnen wechseln. In think-cell 9 wurden weitere Formen hinzugefügt. Daher wählen Sie die Meilenstein-Form mit einer Steuerung in der unverankerten Symbolleiste, die eine Auswahlliste anzeigt. Mehr erfahren.

Auswahl der Meilenstein-Form aus der unverankerten Symbolleiste

Neue Funktionen für mehr Effizienz

Schnelle Änderung des Dezimaltrennzeichens (z. B. Wechsel vom deutschen zum US-Format) bei allen Beschriftungen für ausgewählte oder alle Folien. Mehr erfahren.

Dezimaltrennzeichen können auf PowerPoint-Folien geändert werden

Entfernung aller Animationen aus ausgewählten oder allen Folien. Mehr erfahren.

PowerPoint-Animationen können von den Folien entfernt werden

Schnelle Auswahl einer benutzerdefinierten Farbe mit dem Pipettenwerkzeug. Mehr erfahren.

Benutzerdefinierte Farben können mit dem Pipettenwerkzeug ausgewählt werden

Neue Tastenkombinationen:

  • Auswahl mehrerer Beschriftungen gleichzeitig über Strg+Alt+Umschalt+ .
  • Duplizieren von Elementen, beispielsweise in Prozessabläufen, über Strg+Alt+ .

Zusätzliche Möglichkeiten der Anpassung

  • Kontrollieren Sie die Platzierung der Agenda durch ein benutzerdefiniertes Layout, das mehr Formen für Agendafolien enthalten kann. Mehr erfahren.
  • Farbdesigns können nun als Basisfarbe zusammen mit der Helligkeit festgelegt werden. Mehr erfahren.
  • Für Kontrollkästchen stehen zusätzliche Optionen zur Verfügung: nichtquadratische Bilder, z. B. Ampeln, sowie alle Unicode-Zeichen. Mehr erfahren.
  • Bei einem Farbschema kann angegeben werden, dass dieses nicht als Standard für weitere Diagramme gespeichert werden soll. Mehr erfahren.

Verbesserte Sharepoint-Unterstützung

Die neue Konfliktlösungsfunktion in PowerPoint 2016 basiert auf vollständigen Folien und wird in think-cell komplett unterstützt. Zudem wurde die Funktion zur gleichzeitigen Bearbeitung in SharePoint/PowerPoint 2013 verbessert.

think-cell 8

Prozessablauf

In think-cell 8 werden die Folienlayout-Funktionen unserer Software durch die Einführung von Fünfeck/Winkel und Textfeld als neue think-cell Elemente stark erweitert. Zeigen Sie Projektschritte mit den entsprechenden Aufzählungspunkten an, indem Sie sehr schnell aus Bausteinen die Grundstruktur erzeugen und durch einen Klick auf die flexible Vervielfältigung zusätzliche Schritte hinzufügen. Das folgende Video zeigt diesen Vorgang.

Das Layout wird ständig neu angeordnet und automatisch optimiert, wenn sich der Text in den Elementen ändert. Außerdem kann durch Ziehen des einheitlichen Drehbearbeitungspunktes die Ausrichtung der gesamten Struktur von „von links nach rechts“ zu „von oben nach unten“ geändert werden. Mehr erfahren.

Excel-Link für Gantt-Diagramme

Sie möchten Diagramme direkt mit Excel verknüpfen und diese sollen sich automatisch aktualisieren? Mit think-cell 8 funktionieren Excel-Links auch in Gantt-Diagrammen. Sie können Aktivitäten und Meilensteine mit Daten in Excel verknüpfen. Wenn die Daten geändert werden, wird auch das Gantt-Diagramm aktualisiert. Mehr erfahren.

Excel-Daten können mit Gantt-Diagrammen in PowerPoint verknüpft werden

Diagramm zu Daten

Manchmal sind die Quelldaten nur in einem Diagramm auf einer Website oder als PDF-Dokument vorhanden. Das neue Tool zum Umwandeln von Diagrammen in Daten in think-cell 8 ermöglicht es Ihnen, mit diesen Daten zu arbeiten. Unten links ist ein Diagramm in einem PDF-Dokument abgebildet. Auf der rechten Seite wurden die Segmente automatisch von think-cell erkannt und die numerischen Daten können jetzt importiert werden. Mehr erfahren.

Daten können aus Diagramm-Bildern extrahiert und funktionelle Diagramme in Excel und PowerPoint erstellt werden

Umwandlung von Diagrammtypen

Möchten Sie den Diagrammtyp ändern, nachdem das Diagramm erstellt wurde? Mit think-cell 8 können Sie ganz einfach die Diagrammtypen ändern. Sie können beispielsweise gestapelte Säulen in gruppierte Säulen umwandeln oder Segmente in Linien und viele andere Kombinationen.

Think-cell-Diagrammtypen können verändert werden

Weitere neue Diagramm-Funktionen

  • Möchten Sie, dass die Serienbeschriftungen in einer Legende in einer anderen Reihenfolge als im Datenblatt angezeigt werden? Mit think-cell 8 können Sie auch die visuelle Reihenfolge des Diagramms verwenden, die sich aufgrund der Sortierung unterscheiden kann, oder eine alphabetische Reihenfolge.

    Diagrammserienbeschriftungen können neu geordnet werden
  • Automatische Diagrammaktualisierungen mit den Programmierfunktionen von think-cell werden noch stärker automatisiert: Die Diagrammbreite bleibt fix, wenn die Anzahl der Diagrammkategorien sich ändert, wodurch nötige manuelle Änderungen des Folienlayouts minimiert werden.
  • Setzen des numerischen Zeichens von Beschriftungen für Segmente und Summen unabhängig voneinander.

Zusammenarbeit

Die Co-Authoring-Funktion in Microsoft Sharepoint wird unterstützt.

think-cell 7

Kompatibilität mit Microsoft Office 2016

think-cell 7 ist die erste Version unserer Software, die mit Microsoft Office 2016 kompatibel ist. Selbstverständlich gilt dies auch für alle aktuellen 32- und 64-Bit-Versionen von Microsoft Windows und Office. Darum empfehlen wir die Installation von think-cell 7 unabhängig von der eingesetzten Windows- oder Office-Version.

Diagrammfunktionen

  • Bei Säulen-, Mekko-, Flächen- und Kombinationsdiagrammen können Daten über das Kontextmenü der Segmente in einer separaten Andere-Serie zusammengefasst werden. Über die Ziehpunkte können Segmente der Andere-Serie hinzugefügt oder daraus entfernt werden. (Weitere Informationen zu dieser Funktion)

    Daten nach separaten Serien in Säulen-, Mekko- und Kombinationsdiagrammen zusammenfassen
  • Kategorien können nach Gesamtwerten direkt über die unverankerte Symbolleiste des Diagramms sortiert werden. (Weitere Informationen zu dieser Funktion)

    Diagrammkategorien können nach Gesamtwerten sortiert werden
  • In Blasendiagrammen kann die Größe von Datenblasen interaktiv mithilfe der Ziehpunkte der Blasen verändert werden. Die Größe der anderen Blasen wird automatisch geändert und somit das Größenverhältnis beibehalten.

    Die Größe von Datenblasen kann in Blasendiagrammen verändert werden Die Größe von Datenblasen kann in Blasendiagrammen verändert werden
  • Die Referenzgröße der Blasengrößen-Legende kann ebenso mithilfe des Ziehpunkts angepasst werden.
  • Bei der Größenachse von gestapelten Diagrammen sowie von 100 %- und Flächendiagrammen kann leicht zwischen absoluten und prozentualen Werten gewechselt werden. (Weitere Informationen zu dieser Funktion)
  • Alle Dateneinträge eines Gantt-Diagramms können gleichzeitig verschoben werden, indem bei ausgewähltem Balken, Meilenstein oder Prozess STRG+A gedrückt wird.

Formatierung und Formatvorlage

  • Alle Farbdesigns von Microsoft Office können zur Gestaltung Ihrer think-cell-Diagramme verwendet werden. Die Kompatibilität mit Office 2003 und älteren Versionen wird über ein eingeschränktes Farbschema in der unverankerten Symbolleiste des Diagramms gewährleistet.
  • Mithilfe der neuen Optionen der think-cell-Formatvorlagendatei können Sie Ihre Diagramme visuell noch einheitlicher gestalten. In Version 6 konnten Sie bereits die Standardwerte für Segmentfarben und Farbschemata ändern. Nun können Sie außerdem Ihre eigenen Linienfarben und Linienformatvorlagen, Pfeilblasenfüllungen und Außenlinien, Harvey Balls und Kontrollkästchen definieren, die sogar Bilder anstelle von Kästchensymbolen beinhalten können. (Weitere Informationen zu dieser Funktion)

Beschriftungsinhalt

  • Beschriftungen in Datenblättern können jetzt bis zu 255 Zeichen lang sein, ohne dass der Text im Diagramm abgeschnitten dargestellt wird.
  • Erstellen Sie anschauliche und dennoch eindeutige Diagramme durch Anzeige vierstelliger Jahreszahlen für ausgewählte Achsenbeschriftungen und zweistelliger für alle anderen Achsen. (Weitere Informationen zu dieser Funktion)
  • Für unsere stetig wachsende Community in Asien und deren Währungen stehen im Größenanordnung-Dropdown-Menü von think-cell folgende Werte zur Verfügung: 104, 108 und 1012.

Verbesserungen an der Benutzeroberfläche

  • Unverankerte Symbolleisten öffnen sich jetzt rechts des Mauszeigers. Ausgewählte Elemente werden dadurch nicht mehr verdeckt.
  • Alle Zellenformate können in der Datenblattsymbolleiste mühelos mit der neuen Schaltfläche zur Datenblattformatierung abgerufen werden.

Teilen