Mekko-Diagramm

Ein Mekko-Diagramm (auch Marimekko-Diagramm genannt) ist ein zweidimensionales, gestapeltes Säulendiagramm. Neben den unterschiedlichen Segmenthöhen eines gewöhnlichen gestapelten Diagramms weist ein Mekko-Diagramm auch variable Säulenbreiten auf.

Die Säulenbreiten werden so skaliert, dass ihre Gesamtbreite der gewünschten Breite des Diagramms entspricht. Um die Breitenverhältnisse zwischen den einzelnen Säulen bestmöglich zu visualisieren, wird beim Mekko-Diagramm auf Zwischenräume zwischen den Säulen verzichtet.

Die Basislinie eines Mekko-Diagramms ist eine eigenständige Wertachse. Sie können sie mit der Maus auswählen und über das Kontextmenü Skalenstriche, Skalenbeschriftungen und eine Achsenüberschrift hinzufügen (siehe Wertachse). Wenn für die Basislinie Skalenstriche aktiviert sind, können Sie in der unverankerten Symbolleiste der Achse zwischen Absolut- und Prozentwerten umschalten.

Auch Mekko-Diagramme können zum Teil mit den unter Skalierung und Achsen und Pfeile und Werte beschriebenen Features versehen werden. Zudem unterstützen die Beschriftungen beim Mekko-Diagramm das Beschriftungsinhalt-Steuerelement, sodass Sie wählen können, ob Prozent- und/oder Absolutwerte angezeigt werden (siehe Beschriftungsinhalt).

10.1
Marimekko- oder Mekko-Diagramm mit %-Achse
10.2
Marimekko- oder Mekko-Diagramm mit Einheiten
10.3
Kurve
10.4
"Andere"-Serien

10.1 Marimekko- oder Mekko-Diagramm mit %-Achse

Symbol im Menü Elemente: image
Beispiel für ein think-cell Marimekko-/Mekko-Diagramm

Ein Mekko-Diagramm mit %-Achse (auch Marimekko-Diagramm oder 100%-Kostenkurve genannt) ist ein zweidimensionales 100%-Diagramm. Wie im einfachen 100%-Diagramm basiert die Wertachse auf Prozentwerten, und die Säulenhöhen sind so skaliert, dass sie bei 100 % dieselbe Höhe haben. Da die Säulen in normalen 100%-Diagrammen entsprechend der relativen Höhen skaliert sind, bieten sie keine visuelle Repräsentation der absoluten Säulensummen.

Das Mekko-Diagramm mit %-Achse erweitert das 100%-Diagramm und stellt Säulensummen durch variable Säulenbreiten dar. Damit ist die Fläche eines Segments proportional zu seinem Wert. Wie beim einfachen 100%-Diagramm rechnet das Datenblatt standardmäßig mit Prozentwerten, und die Absolutwerte für die 100 % werden direkt in die Zeile Breite eingetragen. Das folgende Datenblatt zeigt die Daten, auf denen das obige Mekko-Diagramm basiert:

Datenblatt eines think-cell Marimekko-Diagramms

Alternativ können Sie auch Absolutwerte in das Datenblatt eingeben. In diesem Fall können Sie in allen Spalten, die 100 % ergeben, die Zeile Breite frei lassen. Weitere Informationen zur Eingabe von Prozent- und Absolutwerten finden Sie unter Absolut- und Prozentwerte.

10.2 Marimekko- oder Mekko-Diagramm mit Einheiten

Symbol im Menü Elemente: image
think-cell Marimekko-Diagramm mit Einheiten

Ein Mekko-Diagramm mit Einheiten (auch U-Boot-Diagramm oder Olympic-Diagramm genannt) ist ein zweidimensionales gestapeltes Diagramm. Die Wertachse und das Datenblatt dieses Diagramms basieren wie bei gewöhnlichen gestapelten Diagrammen auf Absolutwerten.

Die Breite und Höhe können unabhängig voneinander modifiziert werden. Die Säulenbreiten werden in der Zeile Breite oben eingegeben, und die einzelnen Segmenthöhen werden wie bei einem normalen gestapelten Diagramm eingegeben.

Datenblatt eines think-cell Marimekko-Diagramms mit Einheiten

10.3 Kurve

Im Menü: Diagramm
Menüelement: image
Sie können die Kontur des Mekko-Diagramms hervorheben: Klicken Sie auf die Schaltfläche image Kurve, um eine fett gezeichnete Kurve hinzuzufügen oder zu entfernen. Kontur eines think-cell Marimekko-Diagramms mithilfe der Schaltfläche „Kurve“

10.4 "Andere"-Serien

Es kann nützlich sein, mehrere Segmente, die kleine Anteile einer Kategorie darstellen, in einer Kategorie namens "Andere" zusammenzufassen. So wird dem Diagramm eine "Andere"-Kategorie hinzugefügt, besonders wenn solch ein kleinere Serien sammelndes Segment für jede Kategorie vorhanden ist.

Um eine "Andere"-Serie zu erstellen, wählen Sie alle zusammenzufassenden Segmente aus, rechtsklicken Sie, um das Kontextmenü aufzurufen und wählen Sie dann image In "Andere"-Serie verschieben. Wurde eine "Andere"-Serie erstellt, können Sie auch eines ihrer Segmente auswählen und den erscheinenden Griff nach oben oder unten ziehen, um zusätzliche Segmente aufzunehmen oder Segmente auszuschließen, die wieder individuell angezeigt werden sollen.

Verschieben Sie den Griff, um Segmente in die "Andere"-Serie aufzunehmen oder davon auszuschließen

Eine "Andere"-Serie kann auch in gestapelten oder in 100-%-Diagrammen verwendet werden.