Valentin Ziegler hält einen Vortrag am Karlsruher Institut für Technologie

Karlsruhe, 9. Januar 2013

Um die Beziehungen von think-cell zu Universitäten und Forschungsinstituten auszubauen und zu vertiefen, stellte Valentin Ziegler, Senior Software Engineer bei think-cell, am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) die Ergebnisse der Forschungsarbeit von think-cell zum Thema automatisches Folienlayout vor.

Am 9. Januar 2013 fanden sich um 18:15 Uhr über 50 Studenten, Professoren und wissenschaftliche Mitarbeiter des KIT im Hörsaal des Instituts für Informatik ein, um den Vortrag zum Thema "Layout without LaTeX: Interactive and intuitive" zu hören. An die einstündige Präsentation schloss sich eine lebhafte Diskussion zwischen dem Publikum und dem Referenten an.

Im Rahmen der fünften EAT++-Veranstaltung von think-cell waren alle Teilnehmer anschließend zu einem Abendessen in entspannter Atmosphäre in Hügels Restaurant Dudelsack eingeladen. Die Veranstaltung war ein willkommener Anlass für den beruflichen wie privaten Austausch.

Über think-cell

think-cell wurde 2002 in Berlin gegründet und ist heute der führende Anbieter von Produktivitätssoftware für professionelle PowerPoint-Anwender. Die Software deckt den gesamten Prozess der Präsentationserstellung von der Analyse und Aufbereitung der geschäftlichen Daten bis zur grafischen Darstellung der qualitativen und quantitativen Ergebnisse ab. Zu den Kunden von think-cell zählen die meisten der internationalen Unternehmensberatungen sowie weltweit führende Großkonzerne.