Knowledge-Base-Artikel (KB0051)

Beim Anzeigen der Benutzeroberfläche von think-cell ist ein Fehler aufgetreten.

Problem

Das think-cell Add-In nutzt DirectX-Technologie, um die Benutzeroberfläche von think-cell zu rendern. Nicht alle Grafikadapter und Grafiktreiber bieten vollständige, standardisierte und fehlerfreie Unterstützung für DirectX.

Lösung

Prüfen Sie die folgenden Punkte, um das Problem zu lösen:

Support kontaktieren

Falls das Problem trotz Ausführung der obigen Schritte weiterhin besteht, wenden Sie sich an unser Supportteam. Beschreiben Sie bitte die Schritte, die Sie bereits durchgeführt haben, sowie das jeweilige Ergebnis. Bitte stellen Sie uns außerdem folgende Dateien bereit:

  • Bitte senden Sie uns die think-cell Protokolldateien. Wechseln Sie dazu im Menüband von PowerPoint auf die Registerkarte think-cell und klicken Sie dort auf MehrSupport anfordern. Die Protokolldateien werden automatisch an eine neue E-Mail angehängt.

    Sollte dies nicht funktionieren, können Sie die Protokolldateien folgendermaßen ausfindig machen:

    • Öffnen Sie ein neues Windows Explorer-Fenster, geben Sie in der Adresszeile den Text

      %LOCALAPPDATA%\think-cell

      ein, und drücken Sie auf die Eingabetaste.

    • Wenn Sie die Verzeichnisse durchsuchen möchten, sie jedoch nicht sehen können, wurden sie wahrscheinlich als unsichtbar definiert. Sie können diese Einstellung in Windows Explorer ändern, indem Sie folgende Option aktivieren:

      • Windows Vista und Windows 7:
        OrganisierenOrdner- und SuchoptionenAnsichtVersteckte Dateien und Ordner anzeigen.
      • Windows 8, Windows 8.1 und Windows 10:
        ViewEin-/AusblendenAusgeblendete Elemente.
    • Bitte senden Sie alle in diesem Ordner befindlichen Dateien mit der Erweiterung .log an unser Supportteam. Dabei kann es sich um eine beliebige Kombination folgender Dateien handeln: POWERPNT[_log].log, EXCEL[_log].log, TCMAIL[_log].log, setup_think-cell_xxxxx[_log].log.
  • Stellen Sie uns bitte auch die von Ihnen erzeugte DxDiag-Protokolldatei zur Verfügung:

    1. Öffnen Sie DxDiag: Klicken Sie auf Start bzw. drücken Sie die Windows-Taste → machen Sie die Eingabe dxdiag → und drücken Sie die Eingabetaste.
    2. Klicken Sie auf die Schaltfläche [Alle Informationen speichern]. Speichern Sie die Datei unter dem Namen „DXDIAG.TXT“.
    3. Fügen Sie Ihrer Supportanfrage die Datei „DXDIAG.TXT“ als Anhang an.