Knowledge-Base-Artikel (KB0096)

Kann ich zwischen Diagrammarten wechseln?

Für zahlreiche Diagrammtypen stehen integrierte Konvertierungsfunktionen zur Verfügung:

  • Sie können gestapelte Diagramme, Diagramme mit gruppierten Segmenten, Liniendiagramme und Flächendiagramme in jeweils anderen Typ umwandeln, indem Sie das Diagramm auswählen und in der unverankerten Symbolleiste den Typ wählen. Einzelheiten hierzu finden Sie im Benutzerhandbuch im Abschnitt Diagrammtyp.
  • Legen Sie für jede Datenserie individuell fest, ob Sie ein Säulensegment oder eine Linie anzeigen möchten, indem Sie die Serie auswählen und in der unverankerten Symbolleiste den Typ wählen. Einzelheiten hierzu finden Sie im Benutzerhandbuch im Abschnitt Kombinationsdiagramm.
  • Durch Ziehen des Drehpunkts eines Diagramms können Sie Säulendiagramme (inklusive Wasserfall- und Mekko-Diagramme) in Balkendiagramme umwandeln und umgekehrt. Einzelheiten hierzu finden Sie im Benutzerhandbuch im Abschnitt Drehen und Spiegeln von Elementen. Alle Beschriftungen werden weiterhin horizontal angezeigt und das Diagrammlayout wird neu berechnet, um alle Elemente entsprechend einzupassen.
  • Sie können ferner zwischen der Anzeige von Absolut- und Prozentwerten umschalten. Das jeweilige Ergebnis hängt vom Diagrammtyp ab. Weitere Einzelheiten finden Sie im Benutzerhandbuch im Abschnitt Verändern des Wertachsentyps.
  • Durch Hinzufügen oder Entfernen der Werte in der Datenblattspalte "Größe" können Sie ein Punktdiagramm einfach in ein Blasendiagramm umwandeln und umgekehrt. Einzelheiten hierzu finden Sie im Benutzerhandbuch im Abschnitt Punktdiagramm und Blasendiagramm.

Der Wechsel zu anderen Diagrammtypen erfolgt am besten durch die Erstellung des neuen Diagramms neben dem vorhandenen und das Kopieren und Einfügen der Daten aus dem alten Datenblatt in das neue Datenblatt. Mitunter müssen die Daten neu interpretiert werden. Ein Beispiel: In einem Blasendiagramm hat jeder Datenpunkt drei Dimensionen (x, y und z), in einem Spaltendiagramm hingegen nur eine Dimension (y).

Wenn Sie für bestimmte Daten verschiedene Anzeigemethoden testen möchten, sollten Sie eine Excel-Verknüpfung verwenden. Sie können so viele Diagramme erstellen, wie Sie möchten, die alle mit dem gleichen Excel-Datenbereich verknüpft sind. Wenn alle Daten verknüpft sind, können Diagramme entsprechend zum Anzeigen der Änderungen aktualisiert werden und Sie können die Ergebnisse einfach miteinander vergleichen.