think-cell 4 erscheint

Berlin, 17. November 2005

Am 17. November führte think-cell die brandneue Version 4 von think-cell chart ein, sein Hauptprodukt zur Diagrammerstellung mit Microsoft PowerPoint. Kunden erhalten die neue Version im Rahmen des think-cell partnership-Programms. Außerdem wird eine 30-Tage-Testversion mit vollem Funktionsumfang angeboten.

"Unter den zahlreichen wertvollen Vorschlägen unserer Kunden stand ein Wunsch ganz oben auf der Liste: ein externer Excel-Link", erklärt der Technical Director von think-cell, Dr. Arno Schödl. "Das ist aus meiner Sicht mehr als verständlich. Seit meiner Zeit als Summer Associate bei McKinsey habe ich mir einen voll funktionsfähigen Excel-Link für Diagramme gewünscht. Die Realisierung war alles andere als leicht, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen. Darauf sind wir sehr stolz und möchten Sie dazu einladen, sich selbst von unserer Arbeit zu überzeugen."

"Wir haben think-cell chart deutlich verbessert", fügt der Managing Director von think-cell, Dr. Markus Hannebauer, hinzu. "Die automatische Beschriftung ist nun erheblich leistungsfähiger, und eine individuelle Gestaltung ist jetzt ebenfalls möglich. Unter den Verbesserungen sticht der Excel-Link besonders hervor. Mit ihm erreicht die Interaktion mit think-cell chart ein vollkommen neues Niveau. Wer wie Controller und Analysten komplexe Daten bearbeiten muss, wird diese Funktion sehr zu schätzen wissen, da aufwendige Arbeitsschritte nun in Minuten erledigt werden können."

Über think-cell

think-cell wurde 2002 in Berlin gegründet und ist heute der führende Anbieter von Produktivitätssoftware für professionelle PowerPoint-Anwender. Die Software deckt den gesamten Prozess der Präsentationserstellung von der Analyse und Aufbereitung der geschäftlichen Daten bis zur grafischen Darstellung der qualitativen und quantitativen Ergebnisse ab. Zu den Kunden von think-cell zählen die meisten der internationalen Unternehmensberatungen sowie weltweit führende Großkonzerne.