think-cell ernennt neuen CEO und CFO/COO

Berlin, 28. April 2022

Kenny Wyatt, CEO, und Christoph Hobo, CFO/COO

think-cell hat heute die Ernennung von Kenny Wyatt (links) zum neuen Chief Executive Officer (CEO) und Christoph Hobo (rechts) zum Chief Financial Officer (CFO) und Chief Operating Officer (COO) bekannt gegeben.

Kenny Wyatt verfügt über nahezu 25 Jahre Erfahrung im Technologiebereich und Expertise im Aufbau und Skalieren von leistungsstarken Teams über eine Vielzahl von Software- und Technologiekategorien hinweg. Zuletzt war Kenny als Chief Operating Officer von Faithlife tätig, einem schnell wachsenden Vertical SaaS-Führer im Bereich Zahlungen, CRM und Content. Bevor er zu Faithlife stieß, hielt er Positionen im Senior Leadership von Gusto, Vonage, Centurylink und Sprint inne. Kenny begann seine Karriere bei der Bank of America.

Christoph Hobo ist eine erfahrene Führungskraft mit fundierter Erfahrung in weltweit agierenden Organisationen, in denen er internationale Expansion vorantrieb und ein Portfolio im Bereich IPO und M&A aufbaute. Er war als CFO für diverse börsennotierte und durch Risikokapital finanzierte Unternehmen tätig, zuletzt bei Marelli mit 58.000 Mitarbeitern.

Markus Hannebauer, Gründer von think-cell, gibt sein Amt als CEO ab und wird Verwaltungsratsvorsitzender. Mitgründer Arno Schödl bleibt weiterhin Chief Technology Officer (CTO).

Markus sagte dazu: „Es freut uns sehr, Kenny und Christoph willkommen zu heißen. Beide bringen für den Aufbau der Organisation für zukünftiges Wachstum nützliche Fähigkeiten und relevante Erfahrungen mit, um das Unternehmen bei seiner weiteren Expansion zu unterstützen. Mit Kenny und Christoph an Bord können wir einen größeren Schwerpunkt auf einen aktiven Vertriebsansatz und die Kundengewinnung legen.“

Kenny fügte hinzu: „Ich bin sehr erfreut, zu think-cell zu stoßen und die beschleunigte Expansionsstrategie anzuführen. Markus und Arno haben ein wirklich außergewöhnliches Geschäft aufgebaut. Mit einem exzellenten Produkt und einem hoch talentierten Team hat sich think-cell erfolgreich als klarer Marktführer seiner Sparte positioniert. Ich freue mich darauf, gemeinsam mit dem gesamten Team das Geschäftswachstum weiter voranzutreiben.“

Christoph ergänzte: „think-cell ist ein Ausnahmeunternehmen mit gewaltigem Potenzial und es freut mich sehr, Teil des Management-Teams zu werden. Ich freue mich darauf, die Organisationen auf dem Weg zu nachhaltigem Erfolg weiterzuentwickeln und das Unternehmen in den Finanzmärkten zu etablieren. Gemeinsam mit den Gründern, Kenny und dem gesamten Team werden wir mit dem Unternehmen das nächste Level erreichen.“

Über think-cell

think-cell wurde 2002 in Berlin gegründet und ist heute der führende Anbieter von Produktivitätssoftware für professionelle PowerPoint-Anwender. Die Software deckt den gesamten Prozess der Präsentationserstellung ab – von der Analyse und Aufbereitung der geschäftlichen Daten bis zur grafischen Darstellung der qualitativen und quantitativen Ergebnisse. Zu den Kunden von think-cell zählen die meisten der internationalen Unternehmensberatungen sowie weltweit führende Großkonzerne.

Teilen