Deutsch

KB0144: In manchen PPT-Dateien ist Text bei einigen Beschriftungen um 180 Grad gedreht.

Ursache

Microsoft hat bestätigt, dass das Problem mit einem Produktfehler in Microsoft PowerPoint 2007 und höher zusammenhängt. Der Fehler wurde als Microsoft-Fall SRQ100209600604 dokumentiert. Das Problem tritt auf, da einige aus früheren Versionen von Office umgewandelte Dateien fehlerhafte XML-Attribute (rot="10800000" oder vert="eaVert") enthalten, die PowerPoint 2007 und höher falsch interpretieren. Das Problem kann auftreten, wenn eine PPT-Datei mit Microsoft PowerPoint 2007 und höher geöffnet wird. Es kann zudem in früheren Office-Versionen auftreten, wenn solch eine PPT-Datei zuvor mit Microsoft PowerPoint 2007 oder höher geöffnet und gespeichert wurde.

Der Fehler ist nicht auf think-cell Diagramme beschränkt. Er kann in jeder PowerPoint-Form auftreten.

Das Problem wird bei der Standardform von PowerPoint am deutlichsten sichtbar. In diesem Fall wird Text, der neu in eine PowerPoint-Form eingegeben wird, im Vergleich zur beabsichtigten Textausrichtung um 180 Grad gedreht (Ausnahme: PowerPoint-Textfelder). Um das Problem ohne think-cell zu reproduzieren, fügen Sie in die beschädigte Präsentation eine ovale Form ein (PowerPoint 2010: StartZeichnenOval), und geben Sie dann in diese Form Text ein.

Lösung

Um betroffene Dateien zu reparieren, müssen Sie die Attribute rot="10800000" und vert="eaVert" entfernen. Sie können dies selbst versuchen, oder Sie wenden sich an den Microsoft Office-Support und verweisen auf den Code SRQ100209600604. Wenn sich die Datei noch im PPT- oder POT-Format befindet, speichern Sie sie als PPTX- oder POTX-Datei. Erstellen Sie anschließend eine Sicherungskopie der Datei.

Fehlerhafte XML-Tags manuell entfernen

Um die Datei manuell zu bearbeiten, benennen Sie die PPTX- oder POTX-Datei in eine ZIP-Datei um und doppelklicken Sie darauf. Navigieren Sie zu den Unterordnern „ppt\slides“ und „ppt\themes“, und entfernen Sie die fehlerhaften Tags aus allen enthaltenen XML-Dateien (verwenden Sie hierzu die Funktion zum Ersetzen eines Editors).

Fehlerhafte XMT-Tags mit dem OpenDoc-Tool entfernen

Über seinen Blog stellt Costin Boldisor, Support Escalation Engineer bei Microsoft, ein Reparaturtool namens OpenDoc zur Verfügung. Dieses Tool wird von Microsoft offiziell nicht unterstützt. Nach dem Ausführen der folgenden Schritte weisen neu eingefügte Diagramme korrekte Beschriftungen auf:

  1. Öffnen Sie die PPTX-Datei mit Ihrem ZIP-Tool, und navigieren Sie zum Unterordner „ppt\themes“. Dort finden Sie eine oder mehrere Dateien mit den Namen „theme1.xml“, „theme2.xml“ usw. Notieren Sie sich die Namen.
  2. Laden Sie das Tool OpenDoc herunter, und extrahieren Sie die Datei „OpenDoc.exe“ im Laufwerk C:\.
  3. Erstellen Sie eine Datei „batch.b“, die die erforderlichen Befehle für das OpenDoc-Tool enthält:
    1. Erzeugen Sie hierzu im Laufwerk C:\ eine neue Textdatei, und nennen Sie diese „batch.b“.
    2. Geben Sie in die Datei folgende Zeilen ein:
      -r "Slide.pptx" /ppt/theme/theme1.xml //n:objectDefaults/n:spDef/n:bodyPr[@rot='10800000'] rot
      -r "Slide.pptx" /ppt/theme/theme1.xml //n:objectDefaults/n:spDef/n:bodyPr[@vert='eaVert'] vert
    3. Ersetzen Sie „Slide.pptx“ durch den Namen Ihrer Präsentation oder Vorlagendatei.
    4. Wenn Sie in Schritt 2 mehr Dateien als nur „theme1.xml“ gefunden haben, wiederholen Sie die Schritte b) und c). Ersetzen Sie dann „theme1.xml“ durch den jeweiligen Dateinamen.
    5. Speichern Sie die Datei.
  4. Öffnen Sie eine Eingabeaufforderung (Windows XP: StartAusführen... → Geben Sie cmd ein, und drücken Sie die Eingabetaste; Windows Vista/7: Start → Geben Sie in das Suchfeld cmd ein, und drücken Sie die Eingabetaste).
  5. Geben Sie C:\OpenDoc -b batch.b ein, und drücken Sie die Eingabetaste.