Knowledge Base KB0221

Konflikt mit Boost Toolkit for Excel: Öffnen des internen Datenblatts löst den Fehler 'STATUS_ACCESS_VIOLATION' aus

Problem

Ich habe das Boost Toolkit Add-In für Excel von WSP Analytics und think-cell installiert. Wenn ich ein neues think-cell Diagramm einfüge oder versuche, das interne Datenblatt eines bestehenden think-cell Diagramms zu öffnen, erhalte ich eine Fehlermeldung:

STATUS_ACCESS_VIOLATION

Excel stürzt daraufhin ab.

Dieser Fehler lässt sich auch ohne think-cell reproduzieren.

Reproduktion ohne think-cell

Führen Sie die folgenden Schritte aus:

  1. Öffnen Sie Excel und stellen Sie sicher, dass Boost in Excel aktiv ist.
  2. Starten Sie PowerPoint mit einer neuen, leeren Datei.
  3. In PowerPoint gehen Sie zu: EinfügenIllustrationenDiagrammOK
  4. Speichern Sie und schließen Sie die PowerPoint-Präsentation.
  5. Öffnen Sie die Präsentation erneut.
  6. Rechtsklicken Sie auf das PowerPoint-Diagramm und gehen Sie zu Daten bearbeitenDaten in Excel bearbeiten.
  • PowerPoint zeigt eine Fehlermeldung dazu, dass die verknüpfte Datei nicht verfügbar ist:
  • Die verknüpfte Datei ist nicht verfügbar. Um die Verknüpfung zu bearbeiten, klicken Sie auf die Registerkarte „Datei“. Klicken Sie auf die Registerkarte „Info“ und dann unter „Verwandte Dokumente“ auf „Verknüpfungen zu Dateien bearbeiten“.

Lösung

think-cell kann diesen Fehler in Boost nicht automatisch beheben. Als Workaround können Sie Boost vorübergehend deaktivieren oder deinstallieren. Um Boost in Excel zu deaktivieren, führen Sie bitte die folgenden Schritte aus:

  1. Starten Sie Excel.
  2. Navigieren Sie zu: DateiOptionenAdd-InsVerwalten: Excel Add-InsLos... → Deaktivieren Sie die Option für Boost → OK
  3. Navigieren Sie dann zu: DateiOptionenAdd-InsVerwalten: COM Add-InsLos... → Deaktivieren Sie die Option für Boost → OK
  4. Schließen Sie Excel.

Wir haben WSP Analytics kontaktiert, um eine Lösung zu finden. Allerdings wurden wir darüber informiert, dass das Boost Toolkit Add-In für Excel nicht mehr unterstützt wird. Kunden, bei denen dieses Problem auftritt, sollten sich an WSP Analytics wenden, um einen angemessenen Reaktionsplan auf Grundlage des jeweils geltenden Tarifs zu erarbeiten. Sie können sich per E-Mail an support@wspanalytics.com wenden.

Falls das Problem auch nach der Deaktivierung oder Deinstallation von Boost Toolkit for Excel auftritt, wenden Sie sich bitte an unser Supportteam.