Knowledge-Base-Artikel (KB0182)

Ist für Beschriftungen die Option „Rechtsbündig“ eingestellt, liegt der Text außerhalb des Beschriftungsrahmens.

Problem

Wenn Sie in einem think-cell Element Text auswählen und anschließend in PowerPoint auf StartAbsatzRechtsbündig klicken, springt der Text möglicherweise an eine Position außerhalb der zugehörigen think-cell Beschriftung oder des zugehörigen think-cell Elements, die sogar außerhalb des sichtbaren Folienbereichs liegen kann. Wird bei einer think-cell Beschriftung standardmäßig die Einstellung Rechtsbündig verwendet, z. B. bei Kategoriebeschriftungen in Balkendiagrammen, tritt dies beim Einfügen solch eines Diagramms auf.

Erklärung

Dieses Problem tritt nur auf, wenn das Textfeld einen Tabstopp enthält. Enthält der Textkörperplatzhalter von PowerPoint auf dem Folienmaster einen Tabstopp, wirkt sich dies auch auf think-cell aus, da das Programm die Texteinstellungen des Platzhalters übernimmt.

Dieses Problem wird durch einen Fehler in PowerPoint 2007 und höher verursacht. In PowerPoint 2003 trat dieses Problem nicht auf. Wir haben bereits eine Anfrage an Microsoft gestellt, eine Fehlerkorrektur für die aktuellen PowerPoint-Versionen wurde jedoch abgelehnt. Wenn Sie sich an den Microsoft Office-Support wenden möchten, um Microsoft dazu zu bewegen, die Entscheidung erneut zu überdenken, nennen Sie den Code „114071111611362“. Der Fehler lässt sich ohne think-cell reproduzieren.

Reproduktion ohne think-cell

Führen Sie die folgenden Schritte aus:

  1. Starten Sie PowerPoint 2016/2013/2010/2007 mit einer neuen, leeren Datei.
  2. Fügen Sie ein Rechteck ein. Klicken Sie dazu auf StartZeichnungRechteck.
  3. Geben Sie im Rechteck eine Zeile Text ein. Die Zeile muss kürzer als die Breite des Rechtecks sein. Stellen Sie sicher, dass für den Text eine andere Farbe als die Farbe des Folienhintergrunds verwendet wird.
  4. Wählen Sie ein Zeichen im Text aus.
  5. Fügen Sie nahe am rechten Rand des Rechtecks einen rechts ausgerichteten Tabstopp ein.
  6. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Rechteck und entfernen Sie das Häkchen unter Form formatierenTextoptionenTextfeldText in Form umbrechen.
  7. Reduzieren Sie die horizontale Breite des Rechtecks, bis sich der Tabstopp außerhalb des Rechtecks befindet.
  8. Klicken Sie auf StartAbsatzRechtsbündig.

Lösung

Bis Microsoft diesen Fehler behebt, verwenden Sie als Workaround keine Tabstopps in Verbindung mit der Schaltfläche Rechtsbündig in PowerPoint, wenn die Option Text in Form umbrechen der Form deaktiviert ist. Dies gilt auch für think-cell Beschriftungen, da think-cell den Textumbruch präziser steuern muss, als dies mit der Option Text in Form umbrechen möglich ist.

Befindet sich der Tabstopp im Textkörperplatzhalter von PowerPoint, können Sie dieses Problem für alle nachfolgend eingefügten think-cell Beschriftungen folgendermaßen beheben:

  1. Öffnen Sie den Folienmaster in PowerPoint: AnsichtMasteransichtenFolienmaster
  2. Gehen Sie zur obersten Folie des Folienmasters und entfernen Sie alle Tabstopps auf dem Textkörperplatzhalter. Zum Anzeigen des Tabstopps auf dem PowerPoint-Lineal können Sie die Breite des Textkörperplatzhalters erhöhen.
  3. Klicken Sie auf PowerPointFolienmasterSchließenMasteransicht schließen.
  4. Löschen Sie vorhandene think-cell Beschriftungen und fügen Sie sie erneut ein.

Um dieses Problem für einzelne think-cell Beschriftungen zu beheben, ohne dabei den Textkörperplatzhalter zu verändern, gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Wählen Sie die Beschriftung aus. Sie müssen dazu den aktuell leeren think-cell Beschriftungsrahmen auswählen. Dieser wird beim Bewegen der Maus darüber orange hervorgehoben. Der falsch platzierte Text kann nicht ausgewählt werden.
  2. Ändern Sie die Ausrichtungseinstellung der Beschriftung in PowerPoint wie folgt: StartAbsatzLinksbündig oder Zentriert.
  3. Um dies für mehrere Beschriftungen gleichzeitig zu tun, wählen Sie: Mehrfachauswahl.