Der Forschungs- und Entwicklungspartner von think-cell, Fraunhofer FIRST, feiert 20-jähriges Jubiläum

Berlin, 7. November 2003

Das Fraunhofer-Institut für Rechnerarchitektur und Softwaretechnik (FIRST) blickt anlässlich seines 20-jährigen Bestehens auf zwei erfolgreiche Jahrzehnte zurück.

Der Direktor von FIRST, Prof. Dr. Stefan Jähnichen, erklärte: "FIRST hat sich in den letzten 20 Jahren zu einer führenden Institution für akademische und industrielle Forschung zum Verständnis und zur Beherrschung komplexer Systeme entwickelt. Darauf können sich unsere Partner verlassen."

Das besondere Verhältnis zwischen FIRST und seinem Spin-off think-cell hat zu zahlreichen gemeinsamen wissenschaftlichen Beiträgen geführt, vor allem im Bereich intelligenter Systeme. Diese Beiträge regen die Entwicklung innovativer Produkte bei think-cell auch weiterhin an.

Über Fraunhofer FIRST

Als Teil von Europas führender Organisation für technische und organisatorische Innovationen – – der Fraunhofer-Gesellschaft – – betreibt FIRST Forschung zum Verständnis und zur Beherrschung komplexer Systeme. In diesem Zusammenhang liegt ein Schwerpunkt von FIRST auf Constraint-Technologien und kombinatorischer Optimierung.

Über think-cell

think-cell wurde 2002 in Berlin gegründet und ist heute der führende Anbieter von Produktivitätssoftware für professionelle PowerPoint-Anwender. Die Software deckt den gesamten Prozess der Präsentationserstellung von der Analyse und Aufbereitung der geschäftlichen Daten bis zur grafischen Darstellung der qualitativen und quantitativen Ergebnisse ab. Zu den Kunden von think-cell zählen die meisten der internationalen Unternehmensberatungen sowie weltweit führende Großkonzerne.