C++-Treffen bei think-cell

13. November 2019

Am Abend vor dem Meeting C++ 2019 empfingen wir 70 C++-Enthusiasten in unseren Büroräumlichkeiten in Berlin-Mitte.

Jonathan Boccara, der auch bei der Meeting C++ Konferenz ein Redner ist, stellte seine Pipes-Bibliothek vor. „Pipes sind kleine Komponenten für das Programmieren von wirksamem Code beim Arbeiten an Kollektionen. Pipes setzen sich zu einer Pipeline zusammen, die Daten aus einer Quelle erhält, diese Daten verarbeitet und die Ergebnisse an ein Ziel weiterleitet.“

Im Anschluss sprach der CTO von think-cell, Arno Schödl, über das Desaster im Zusammenhang mit der Lebensdauer von rvalue in C++. In seinem Vortrag beschrieb Arno das Problem detailliert und präsentierte einen rein bibliotheksbasierten Ansatz zur Lösung des Problems und schließlich einen unorthodoxen Vorschlag dazu, wie die Dinge richtig angegangen werden können.

Wir hatten eine schöne Zeit mit der lokalen C++ Community bei ein paar Bier und 15 m langen Pizzas, um über die Probleme und Möglichkeit der Sprache zu diskutieren. Wir freuen uns schon auf das nächste Treffen!

Wer ist think-cell?

think-cell wurde im Jahr 2002 von zwei Informatikern gegründet, die das Unternehmen auch heute noch leiten. Wir sind auf Grafiksoftware spezialisiert, welche die aufwendige Arbeit der Erstellung von Präsentationsfolien für unsere anspruchsvollen Anwender übernimmt.

Weitere Informationen über uns und unsere Arbeitsumgebung findest Du auf unserer Karriereübersichtsseite. Weitere Informationen über die Entwicklungsaufgaben, mit denen wir uns täglich beschäftigen, findest Du in der Stellenbeschreibung für C++-Entwickler.

Du möchtest mehr erfahren?

Falls Du Fragen zur Arbeit bei think-cell, unseren offenen Stellen oder Events hast, wende Dich einfach an unsere Kollegin Julia Zhachuk.

hr@think-cell.com
+49 30 666473-10

think-cell HR-Vertreterin

Teilen

Sie haben uns keine Einwilligung zur Verwendung von Cookies erteilt. Sie können diese Entscheidung in unserer Datenschutzerklärung ändern.