C++ Meetup in Stockholm

16. November 2017

Im elften Monat des Jahres führte uns die Reise in die schwedische Hauptstadt Stockholm. Wir kamen bei Tritech, unserem Gastgeber während dieser Veranstaltung, an und wurden in gemütlicher Atmosphäre begrüßt, in der das typisch schwedische Design einen spürbaren Kontrast zum kalten Wetter draußen bildete. Die Mitglieder der örtlichen, gut vernetzten Community trafen nach und nach während der ersten halben Stunde der Veranstaltung ein, als Getränke serviert und die ersten Gespräche geführt wurden.

Unser CTO Arno Schödl hielt einen Vortrag zum Thema „A Practical Approach to Error Handling“ und präsentierte die Methoden, die think-cell verwendet, um zuverlässigere Software effektiver zu schreiben. Dieser Vortrag war für Entwickler und Nicht-Entwickler (wie unser Recruiting-Team) gleichermaßen von Bedeutung. Er begann seinen Vortrag mit einer kleinen Anekdote, die erklärte, wie er durch eine besondere Begebenheit im Jahr 2001 dazu kam, das zu tun, was er heute tut. Dann fragte er die Zuhörer, wie sie vorgehen, wenn sie einen Fehler feststellen. Er war froh, dass keine der Antworten die Antwort war, über die er bald sprechen würde, da er dem Publikum etwas durchaus Neues mitzuteilen hatte.

Unter anderem empfahl er Folgendes: 1. Die Fehlertoleranz in einem Programm so gering wie möglich zu halten. Das ist das Hauptziel. 2. Fehler bereinigen. Nicht einfach das System am Laufen halten. 3. Eine zusätzliche überwachende Instanz außerhalb des Programms hinzufügen. 4. Zeit investieren, um eine wirklich gute Fehlerbehandlungsroutine zu schreiben, sodass 5 % der Routinen 95 % der Fehler erfassen. 5. Fehlermeldungen formulieren, die dem Nutzer wirklich helfen, zu entdecken, unter welchen Bedingungen das Programm auf dem Rechner des Nutzers versagt hat.

Am Ende des Vortrages wies er darauf hin, dass wir C++ Entwickler einstellen, die nach Berlin kommen möchten. Er ermutigte die Teilnehmer, ihren Lebenslauf und ihre Bewerbungsschreiben an hr@think-cell.com zu senden. Nach Arnos Vortrag wurden die nächsten 60 Minuten dafür genutzt, neue Kontakte zu knüpfen und die vorgestellten Themen zu diskutieren. Daran anschließend folgten zwei Vorträge von Patricia Aas aus Oslo. Ein Vortrag behandelte das Thema C++ für Java-Entwickler und der andere Vortrag widmete sich der Sicherheit von Browsern unter Linux, ein Thema, das die meisten Anwesenden interessierte.

Wir danken Achitz, Mats Bergman und dem Team, die mit der Organisation dieser Veranstaltung hervorragende Arbeit geleistet haben. Wir freuen uns darauf, nach Schweden zurückzukehren. Schau Dir hier das Video zu unserem Vortrag an und registriere Dich auf der Meetup-Seite, um Dich der User-Gruppe aus Stockholm anzuschließen.

Wer ist think-cell?

think-cell wurde im Jahr 2002 von zwei Informatikern gegründet, die das Unternehmen auch heute noch leiten. Wir sind auf Grafiksoftware spezialisiert, welche die aufwendige Arbeit der Erstellung von Präsentationsfolien für unsere anspruchsvollen Anwender übernimmt.

Weitere Informationen über uns und unsere Arbeitsumgebung findest Du auf unserer Karriereübersichtsseite. Weitere Informationen über die Entwicklungsaufgaben, mit denen wir uns täglich beschäftigen, findest Du in der Stellenbeschreibung für C++-Entwickler.

Du möchtest mehr erfahren?

Falls Du Fragen zur Arbeit bei think-cell, unseren offenen Stellen oder Events hast, wende Dich einfach an unsere Kollegin Marisa Freese.

hr@think-cell.com
+49 30 666473-10

think-cell HR-Vertreterin

Teilen

think-cell setzt Cookies ein, um die Funktionalität, Leistung und Sicherheit dieser Webseite zu verbessern. Ihre Einwilligung dazu ist erforderlich, damit diese Webseite ordnungsgemäß funktioniert. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies durch think-cell, zur Einwilligung und zu Ihren Datenschutzrechten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.