RoboCup German Open in Magdeburg

Was stand bei diesem Event auf der Tagesordnung?

think-cell war Koffein-Sponsor der RoboCup German Open 2014 in Magdeburg. Mit anderen Worten: Wir bereicherten das Erlebnis RoboCup für alle Major League Teams mit einer gemütlichen Kaffee-Lounge.

Dr. Markus Hannebauer, Mitbegründer und Managing Director von think-cell, kann auf eine langjährige Verbundenheit mit dem RoboCup zurückblicken, die 1997 im japanischen Nagoya begann. Bei diesem ersten RoboCup gewann sein Team von der Humboldt-Universität Berlin die Weltmeisterschaft der Simulationsliga. 2002 schlug er einen anderen Weg ein und gründete think-cell. Seine Begeisterung für den RoboCup ging jedoch nicht verloren. Ein Großteil unseres Entwicklerteams aus Berlin besuchte die diesjährige RoboCup German Open gemeinsam mit Dr. Hannebauer.

In unserer bequemen Lounge wurden den Gewinnern der täglichen Wettkämpfe Cappuccino, Kaffee, Espresso und Erfrischungen gereicht. Während der Finals in den Ligen SPL und Humanoid am Samstag wurde unsere Kaffeebar dann von begeisterten Zuschauern gestürmt, die die Begegnungen von unserer erhöhten Lounge aus verfolgten.

Wer ist think-cell?

think-cell wurde im Jahr 2002 von zwei Informatikern gegründet, die das Unternehmen auch heute noch leiten. Wir sind auf Grafiksoftware spezialisiert, welche die aufwendige Arbeit der Erstellung von Präsentationsfolien für unsere anspruchsvollen Anwender übernimmt.

Weitere Informationen über uns und unsere Arbeitsumgebung findest Du auf unserer Karriereübersichtsseite. Weitere Informationen über die Entwicklungsaufgaben, mit denen wir uns täglich beschäftigen, findest Du in der Stellenbeschreibung für C++-Entwickler.

Du möchtest mehr erfahren?

Falls Du Fragen zur Arbeit bei think-cell, unseren Stellenangeboten oder Events hast, wende Dich bitte an unsere Kollegin Annika Klauske.

hr@think-cell.com
+49 30 666473-10