Deutsch

6 Beschriftungen

Zurück [5 Dateneingabe] Weiter [7 Säulendiagramm, Liniendiagramm und Flächendiagramm]

think-cell sorgt dafür, dass Beschriftungen automatisch korrekt platziert und auf gute Lesbarkeit optimiert werden. Diagramme sollten nicht mit PowerPoint Textfeldern beschriftet werden, da diese von der automatischen Platzierung von Beschriftungen in think-cell ignoriert werden. Wenn Sie Beschriftungen aus dem Kontextmenü von think-cell erstellen, wird der Standardinhalt aus dem Datenblatt übernommen oder vom Programm berechnet (bei Spaltensummen, Durchschnittswerten usw.).

Darüber hinaus können Sie jederzeit weiteren Text hinzufügen oder den Standardtext in den automatischen Beschriftungen von think-cell überschreiben. Wenn eine Beschriftung ausgewählt ist, können Sie einfach anfangen zu tippen, wobei Sie den vorhandenen Text überschreiben. Wenn Sie den vorhandenen Text beibehalten wollen, wechseln Sie mit F2 in den Textbearbeitungsmodus, und benutzen die Pfeiltasten sowie Pos1 und Ende, um innerhalb der Beschriftung zu navigieren. Dieser Abschnitt erläutert, wie Beschriftungen in think-cell im Einzelnen funktionieren.

6.1
Beschriftungsarten
6.2
Automatische Platzierung von Beschriftungen
6.3
Manuelle Platzierung von Beschriftungen
6.4
Textfelder
6.5
Auswahl für Beschriftungen
6.6
Einfügen von Text in mehrere Beschriftungen

6.1 Beschriftungsarten

Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über die von den verschiedenen Diagrammtypen unterstützten Beschriftungen sowie den entsprechenden Schaltflächen zum Hinzufügen und Entfernen im Kontextmenü.

Beschriftung Diagramm Menü-Schaltfläche
Kategorie Säule1/Linie/Fläche image image
Serie Säule/Linie/Fläche image image image
Segment Säule image
Punkt Linie/Fläche image image
Summe Säule/Fläche image image
Innen Kreis image
Außen Kreis image
Aktivität Gantt image image image
Objekt Gantt image
Skala Gantt image
1einschließlich gestapeltes Säulendiagramm, gruppiertes Säulendiagramm, 100%-Diagramm, Mekko-Diagramm und Wasserfalldiagramm sowie deren rotierter Varianten
Beschriftungsarten in think-cell 

6.2 Automatische Platzierung von Beschriftungen

In think-cell werden Beschriftungen automatisch in der richtigen Position platziert. Eine Reihe von integrierten Regeln sorgt dafür, dass die Beschriftungen stets so platziert werden, dass eine optimale Lesbarkeit und ein ansprechendes Erscheinungsbild gewährleistet sind. Diese Regeln unterscheiden sich je nach Diagrammtyp und Beschriftungsart. Im Folgenden stellen wir beispielhaft einige Regeln vor.

Für Segmentbeschriftungen in Säulen- und Balkendiagrammen gilt:

  • Wenn ausreichend Platz vorhanden ist, sollten alle Beschriftungen zentriert angebracht werden.
  • Falls eine Beschriftung größer ist als das dazugehörige Segment, platzieren Sie unter der Beschriftung ein farbiges Rechteck.
  • Wenn zwei Beschriftungen zu eng nebeneinander stehen, ordnen Sie sie seitlich gegeneinander versetzt an.
  • Wenn innerhalb eines Segments nicht genug Platz vorhanden ist, positionieren Sie die Beschriftung außerhalb des Segments, und fügen Sie eine Linie hinzu, die auf das entsprechende Segment verweist.

Für innere Beschriftungen in Kreisdiagrammen gilt:

  • Wenn ausreichend Platz zur Verfügung steht, positionieren Sie die Beschriftung so nahe wie möglich am Außenrand des Segments.
  • Falls eine Beschriftung größer ist als das dazugehörige Segment, platzieren Sie unter der Beschriftung ein farbiges Rechteck.
  • Wenn zwei Beschriftungen zu nahe nebeneinander stehen, verschieben Sie eine von ihnen vom Außenrand weg in Richtung Mittelpunkt.

6.3 Manuelle Platzierung von Beschriftungen

Normalerweise platziert think-cell alle Beschriftungen automatisch an der richtigen Position. Falls für eine Beschriftung mehrere Positionen infrage kommen, können Sie die von think-cell vorgeschlagene Platzierung manuell ändern:

1.
Wählen Sie die Beschriftung aus. Wenn es alternative Platzierungsmöglichkeiten für die Beschriftung gibt, wird in der rechten unteren Ecke der ausgewählten Beschriftung ein Verschiebepfeil angezeigt.
2.
Klicken und ziehen Sie den Rand der Beschriftung oder den Verschiebepfeil. Während Sie ziehen, werden die möglichen Positionen für die Beschriftung hervorgehoben, und der blaue Auswahlrahmen springt an diese Stellen.
3.
Ziehen Sie die Beschriftung auf die gewünschte Position.
Manuelle Platzierung von Beschriftungen durch Ziehen in think-cell 

Wird bei einer ausgewählten Beschriftung kein Verschiebepfeil angezeigt, so gibt es für diese Beschriftung keine alternativen Platzierungsmöglichkeiten.

Wenn Sie eine Serienbeschriftung manuell platzieren, umfassen die möglichen Positionen auch vorhandene Legenden für das Diagramm (Legende).

Ziehen von Beschriftungen in die Legende in think-cell 

Haben Sie eine Beschriftung einmal an einer bestimmten Position platziert, berücksichtigt think-cell diese Platzierung und behält sie auch dann bei, wenn sich die Anordnung des Diagramms verändert.

Wenn Sie eine manuell platzierte Segmentbeschriftung wieder in den automatischen Modus zurückversetzen möchten, bewegen Sie den Mauszeiger auf das Ziel Für automatischen Modus hier ziehen, oder klicken Sie im Kontextmenü der Beschriftung auf die Schaltfläche image Automatische Platzierung aktivieren.

Automatische Platzierung von Beschriftungen in think-cell 

Hinweis: Sie können auch mehrere Beschriftungen auf einmal ziehen. Verwenden Sie dazu die im Abschnitt Mehrfachauswahl beschriebene Mehrfachauswahl, und bewegen Sie eine Beschriftung stellvertretend für alle ausgewählten Beschriftungen.

6.3.1 Drehen von Beschriftungen

Viele Beschriftungen können um 90 Grad gegen oder mit dem Uhrzeigersinn gedreht werden. Wählen Sie dazu eine Beschriftung aus und ziehen den Drehgriff auf die gewünschte Position. Beschriftungen, bei deren Auswahl kein Drehgriff anzeigt wird, können nicht gedreht werden.

Drehen von Beschriftungen in think-cell 

Hinweis: Sie können auch mehrere Beschriftungen auf einmal drehen. Verwenden Sie dazu die im Abschnitt Mehrfachauswahl beschriebene Mehrfachauswahl, und drehen Sie eine Beschriftung stellvertretend für alle ausgewählten Beschriftungen

6.4 Textfelder

Sie können allen Beschriftungen, die mit think-cell erzeugt wurden, beliebigen Text hinzufügen. Die Zahlen in den Beschriftungen werden aktualisiert, sobald das Datenblatt verändert wird. Dies ist auch der Fall, wenn die Beschriftung zusätzlichen Text enthält. Das ist besonders praktisch für Anmerkungen oder Fußnotenzeichen. Um diese Funktion zu verwenden, geben Sie einfach wie üblich Text im Textfeld ein.

Wenn Sie den Mauszeiger bewegen oder Text auswählen, verhalten sich die aus dem Datenblatt stammenden Zahlen wie ein einziges Zeichen. Dieses Konzept wird als Textfeld bezeichnet. Sie können entweder das Textfeld überschreiben oder Text davor oder dahinter einfügen. Das Textfeld selbst kann jedoch nicht geändert werden. Alle Zahlen aus dem Datenblatt, die in den Diagrammbeschriftungen angezeigt werden, werden als Textfelder eingefügt. Jedes Textfeld enthält eine bestimmte Zahl, die sich aus den Excel-Daten ergibt. Dabei kann es sich um eine einzelne Zelle des Datenblatts oder um eine Berechnung handeln, in die mehrere Zellen einfließen. Bei jeder Änderung der Datenquelle des Textfelds werden die in der Beschriftung enthaltenen Zahlen entsprechend aktualisiert.

Solange Sie das Textfeld einer Beschriftung nicht überschreiben oder löschen, wird die Konsistenz zwischen dem Textfeld und den Zahlen aufrechterhalten, die im Datenblatt enthalten sind. Sie können das Feld jedoch löschen und durch einen anderen Text oder andere Zahlen ersetzen. In diesem Fall wird der in der Beschriftung enthaltene Text nicht mehr länger aktualisiert.

Es ist nicht unmittelbar ersichtlich, ob ein numerisches Textfeld durch eine andere Zahl überschrieben wurde. Wenn eine Beschriftung nicht mehr automatisch aktualisiert wird, erscheint neben der Beschriftung ein Ausrufezeichen image. Das Ausrufezeichen wird auch neben Kategorie- und Serienbeschriftungen angezeigt, wenn Sie Text in das Datenblatt eingegeben und dann das Textfeld durch benutzerdefinierten Text ersetzt haben. Beachten Sie, dass das Ausrufezeichen nur zu Informationszwecken dient und das Überschreiben von Textfeldern häufig absolut legitim ist.

Die Beschriftung wird in think-cell nicht automatisch aktualisiert, was durch das rote Ausrufezeichen signalisiert wird.

Um eine Beschriftung zurückzusetzen und Textfelder (erneut) einzufügen, verwenden Sie das Beschriftungsinhalt-Steuerelement (Beschriftungsinhalt), oder klicken Sie einfach auf das Ausrufezeichen, sofern vorhanden.

Hinweis: think-cell verwendet die PowerPoint-Funktion „RTF-Datumsfelder“, um die automatische Aktualisierung von Textfeldern zu implementieren. PowerPoint nutzt diese Funktion selbständig, um Datumsfelder automatisch zu aktualisieren (wählen Sie bei aktiviertem Textcursor Einfügen, Datum/Uhrzeit, aktivieren Sie Automatisch aktualisieren, und klicken Sie auf OK). Leider ist diese PowerPoint-Funktion auf 57 Zeichen beschränkt. Darüber hinaus gehender Text wird abgeschnitten. Bei nicht-numerischen Textfeldern wie Serienbeschriftungen empfehlen wir daher, den Text direkt in den PowerPoint-Textfeldern zu bearbeiten. Auf diese Weise wird auch das Hinzufügen von Zeilenumbrüchen für einen optimalen Textfluss erleichtert.

Hinweis: Mit Alt+Enter können Sie Zeilenumbrüche zum Text im Datenblatt hinzufügen, und mit F7 können Sie die Rechtschreibung des Textes im Datenblatt überprüfen.

6.5 Auswahl für Beschriftungen

6.5.1 Schriftart

Die Schriftarteinstellung bezieht sich auf alle Beschriftungen. Klicken Sie auf eine Schriftart, um die Einstellungen der ausgewählten Features zu ändern. Wenn Sie die Schriftart des Elements ändern, wird die ausgewählte Schriftart auch für alle später mit diesem Element erstellten Beschriftungen verwendet.

6.5.2 Zahlendarstellung

image

Das Steuerelement „Zahlendarstellung“ ist bei Textfeldern verfügbar, in denen Diagrammdaten angezeigt werden. Um das Steuerelement „Zahlendarstellung“ zu verwenden, geben Sie eine Beispielnummer mit der gewünschten Darstellung ein. Dabei kommt es nicht auf die eingegebenen Ziffern, sondern nur auf die Zahlendarstellung an. Die am häufigsten benötigten Darstellungen finden Sie im Dropdown-Feld. Dort werden auch bis zu vier der zuletzt verwendeten benutzerdefinierten Formate angezeigt. Die Darstellung von absoluten und prozentualen Werten wird jedoch separat gehandhabt.

Folgende Zeichen stehen als Tausendertrennzeichen zur Verfügung: Komma, Punkt, einfaches Hochkomma und Leerzeichen. Als Dezimalzeichen können Sie Punkte, Kommata oder Momayyez verwenden. Es kann jedoch nicht das gleiche Zeichen als Tausendertrennzeichen und als Dezimalzeichen genutzt werden.

Beispiel:

  • Geben Sie 1.000,00 ein, um Tausender durch Punkt und Dezimalstellen durch Komma abzutrennen (die übliche deutsche Schreibweise), wobei auf zwei Dezimalstellen gerundet wird.
  • Bei der Eingabe 1000 wird auf ganze Zahlen gerundet, und Tausender werden nicht abgetrennt.
  • Sie können vor und hinter den dargestellten Zahlen weitere Zeichen mit oder ohne Zwischenraum einfügen: $12.345 Mio
  • Ein führendes oder folgendes Pluszeichen erzwingt, dass alle Zahlen mit Vorzeichen angezeigt werden: +1,234
  • Geben Sie -USD 1,234 ein, um das Vorzeichen vor der Währung platzieren, bzw. EUR -1.234, um es vor der Zahl zu platzieren.
  • Schließen Sie den gesamten Eintrag, inklusive Prä- und Suffix, in Klammern ein, um negative Zahlen in Klammern darzustellen, z. B. (1,234 Mio). Wenn nur ein Prä- oder Suffix eingeschlossen wird, werden die Klammern als bloße Zeichen behandelt, z. B. 1,234 (metric tons).
  • Geben Sie –1,234 ein (mit einem führenden Gedankenstrich), um alle Minuszeichen durch Gedankenstriche (en dash) zu ersetzen.

think-cell kann auch das in Excel eingestellte Zahlenformat übernehmen. Legen Sie dazu zuerst in Excel mithilfe des Dialogs Zellen formatieren... das gewünschte Format fest, und wählen Sie dann unten im Zahlendarstellungs-Steuerelement von think-cell Excel-Format.

Im Zusammenhang mit Währungen findet man gelegentlich das einfache Hochkomma als Millionentrenner und das doppelte Hochkomma als Milliardentrenner. Wenn Sie diese Konvention in think-cell verwenden möchten, geben Sie sie im Datenblatt als Millionen ein oder nutzen Sie die entsprechende Einstellung für die Größenordnung, um die Werte in Einheiten von Millionen anzuzeigen (siehe Größenordnung). Geben Sie dann die gewünschte Formatzeichenfolge in das Steuerelement „Zahlendarstellung“ ein. Wenn Sie das einfache Hochkomma in der Formatzeichenfolge nicht verwenden, zeigen die Zahlen nach einem doppeltem Hochkomma immer Milliarden an – auch dann, wenn auf das doppelte Hochkomma keine weiteren Stellen folgen.

Um dies an einem Beispiel zu illustrieren, nehmen wir an, Sie haben die Zahl 3842.23 eingegeben (oder die Zahl 3842230000 kombiniert mit der Einstellung ×106 für die Größenordnung).

Steuerelement „Zahlendarstellung“ Ausgabe
1"234'000 3”842’230
1"234'0 3”842’2
1"00 3”84
1" 4”

6.5.3 Größenordnung

image

Häufig liegen Zahlen einer Datenquelle in einer Größenordnung vor, die für die Visualisierung ungeeignet ist. think-cell bietet die Möglichkeit, die Größenordnung der Beschriftung en anzupassen, ohne die Datenquelle zu ändern.

Ein einfaches Beispiel könnte folgendermaßen aussehen: Ihre Excel-Tabelle enthält siebenstellige Werte (z. B. 3.600.000,00), Sie möchten die Werte jedoch in der Einheit Millionen anzeigen. Wählen Sie einfach aus der unverankerten Symbolleiste ×106 aus. Die Beschriftungen zeigen nun die entsprechend skalierten Werte an.

6.5.4 Beschriftungsinhalt

image

Die meisten Beschriftungen besitzen ein Beschriftungsinhalt-Steuerelement. Mit diesem können Sie wählen, welche Textfelder in der Beschriftung angezeigt werden sollen. Zum Beispiel können in Segmentbeschriftungen von Säulendiagrammen wahlweise absolute und/oder prozentuale Werte angezeigt werden. (Weitere Informationen zum Ausfüllen des Datenblattes finden Sie im Abschnitt Absolut- und Prozentwerte.)

Das Dropdown-Feld einiger Beschriftungen enthält nur einen einzigen Eintrag. Dieser dient dazu, den ursprünglichen Inhalt der Beschriftung wiederherzustellen, falls er gelöscht wurde.

6.6 Einfügen von Text in mehrere Beschriftungen

Mit think-cell können Sie schnell und einfach datengesteuerte Diagramme erzeugen. Texte müssen jedoch weiterhin von Hand eingegeben werden. Wenn Sie den Text bereits in einer Tabelle oder Textdatei vorliegen haben, kann Ihnen think-cell auch bei dieser Aufgabe helfen.

Der Text kann in einer Microsoft Excel-Datei oder in einer beliebigen Textdatei, z. B. in Microsoft Word, vorliegen. In Excel werden Beschriftungen standardmäßig durch Tabellenzellen getrennt. In Textdateien sollten Beschriftungen entweder als Spalten (Trennung durch Zeilenumbruch) oder als Zeilen (Trennung durch Tabulatoren) vorliegen.

Das Einfügen einer Mehrfachauswahl ist nicht nur mit den Beschriftungen eines Diagramms möglich, sondern mit allen systemeigenen PowerPoint-Formen.

1.
Wählen Sie in der Quelldatei den Text für alle Beschriftungen oder Formen aus, und kopieren Sie ihn in die Zwischenablage (Strg+C oder BearbeitenKopieren). Auswählen und Kopieren mehrerer Beschriftungswerte
2.
Wechseln Sie zu PowerPoint. Wenn die Objekte für den Text noch nicht existieren, erstellen Sie sie jetzt. Dabei kann sich um PowerPoint-Formen oder um think-cell Beschriftungen handeln. Erstellen mehrerer Beschriftungen in PowerPoint (think-cell Beschriftungen oder PowerPoint-Formen)
3.
Wählen Sie alle Formen oder Beschriftungen aus, die Sie mit Text füllen möchten. Weitere Informationen zur Mehrfachauswahl finden Sie unter Mehrfachauswahl.
4.
Fügen Sie den Text aus der Zwischenablage ein (Strg+V oder BearbeitenEinfügen). Einfügen mehrerer Beschriftungswerte aus der Zwischenablage in PowerPoint

Wenn der Text in der Quelldatei sauber durch Zeilenumbrüche und/oder Tabulatoren getrennt ist, wird allen Formen oder Beschriftungen der zugehörige Text aus der Zwischenablage zugeordnet.

Zurück [5 Dateneingabe] Weiter [7 Säulendiagramm, Liniendiagramm und Flächendiagramm]